1. Panorama
  2. Deutschland

Sex-Skandal: Milliardärin Klatten: Erpressung bestätigt

Sex-Skandal : Milliardärin Klatten: Erpressung bestätigt

Frankfurt/Main (RPO). Deutschlands reichste Frau Susanne Klatten ist Opfer einer Erpressung geworden. Das bestätigte jetzt ein Sprecher der Milliardärin. Demnach habe ihr ein Schweizer Staatsbürger mit der Veröffentlichung eines pikanten Videos gedroht.

Der Sprecher der BMW-Großaktionärin, Jörg Appelhans, bestätigte damit einen Bericht der "Bild am Sonntag". Er sagte: "Frau Klatten hat bereits im Januar 2008 Strafanzeige wegen Betrugs und Erpressung bei der Staatsanwaltschaft München gestellt." Klatten habe sich dazu entschieden, weil sie erkannt habe, dass die Beziehung zu dem Mann einen ausschließlich kriminellen Hintergrund gehabt habe. "Das Ziel war von Anfang an, sie zu betrügen und Geld zu erpressen", wird der Sprecher zitiert.

Schweizer laut Staatsanwalt in Haft

Susanne Klatten ist Großaktionärin von BMW, an deren Wertpapieren sie zusammen mit Mutter Johanna und Bruder Stephan 46 Prozent hält. Sie ist Hauptaktionärin des Altana-Konzerns. Mit einem geschätzten Vermögen von mehr als 13 Milliarden Dollar rangiert Klatten unter den bestverdienenden und erfolgreichsten Wirtschaftsgrößen und gilt als reichste Frau Deutschlands.

(ap)