"Massaker" an Ehepaar und drei Kindern: Fünffacher Mord in den französischen Alpen

"Massaker" an Ehepaar und drei Kindern: Fünffacher Mord in den französischen Alpen

Annecy (rpo). Es war Mord: Ein Verdächtiger hat gestanden, die vor fünf Monaten in den französischen Alpen verschwundene Familie getötet zu haben. Nach Angaben der Polizei kam es im April zu einem "regelrechten Massaker".

<

p class="text"><P>Annecy (rpo). Es war Mord: Ein Verdächtiger hat gestanden, die vor fünf Monaten in den französischen Alpen verschwundene Familie getötet zu haben. Nach Angaben der Polizei kam es im April zu einem "regelrechten Massaker".

<

p class="text">Die Polizei nahm am Dienstag insgesamt vier Personen fest. Im Haus der Familie in der Ortschaft Grand-Bornand bei Annecy sei es im April zu dem Mord gekommen, hieß es in Ermittlerkreisen. Die Fahnder fanden dort Blutspuren der Eltern sowie der drei Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren und einer sechsten Person.

Das Fahrzeug des Immobilienmaklers wurde später nahe des Genfer Flughafens sichergestellt, was Spekulationen über eine Flucht der Verschwundenen nährte.

Mehr von RP ONLINE