St.-Lambertus-Bruderschaft Leuth: Schon jetzt gibt es Interesse für den Vogelschuss 2018

St.-Lambertus-Bruderschaft Leuth: Schon jetzt gibt es Interesse für den Vogelschuss 2018

Statt vier Brudermeister hat die St.-Lambertus-Bruderschaft Leuth jetzt fünf: Auch der Chronist (Schriftführer) wird nun von der Mitgliederversammlung gewählt und nicht mehr vom Vorstand ernannt. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen; das nötige Anwesenheitsquorum von 40 Prozent wurde mit 91 Mitgliedern gerade überschritten. Rechtlich vertreten wird die Bruderschaft künftig von zweien der drei geschäftsführenden Brudermeister.

"Es gilt nun auch hier das Vier-Augen-Prinzip", sagte erster Brudermeister Wilfried Dellen. Mit der Neuregelung erhält die Bruderschaft klarere Strukturen, verfügt sie doch aus teilweise Jahrhunderte zurückliegenden Zustiftungen über einiges an Grundbesitz. Der letzte ernannte Chronist Willi Ridder ist der erste gewählte 3. Brudermeister. Christoph Funken, vor allem für Veranstaltungsorganisation zuständig, wurde neuer 5.

Brudermeister, während Sven Withofs (2. Brudermeister/Kasse) und Peter Meiners (4. Brudermeister) bestätigt wurden. Zum Vorstand gehören Pastor und Schützenkönig. Jüngst beschlossene Satzungsänderungen des Bundes der Historischen deutschen Schützenbruderschaften (Aufnahme auch von Nichtchristen, Verbleib von aus der Kirche ausgetretenen Mitgliedern, Auftritt homosexueller Mitglieder als König mit Partner) konnten wegen der Einladungsfrist nicht berücksichtigt werden, so Dellen.

Nach einem aktiven Jahr mit eigenem Schützenfest ist es 2017 ruhiger. Der Vogelschuss findet statt am 22. September 2018, am 17. März 2018 muss der Vogel gewischt werden. Es scheint einen ernsthaften Bewerber zu geben.mm

(mme)