Handball: Dänisches Talent ist für den HSV ein Glücksgriff

Handball: Dänisches Talent ist für den HSV ein Glücksgriff

Kurz vor dem Start in die zweite Vorbereitungsphase ist den Handballerinnen des HSV Gräfrath noch einmal eine hochinteressante Spielerin ins Netz gegangen. Die erst 20-jährige Dänin Mie Norup Isaksen absolvierte beim Zweitligisten TV Beyeröhde ein Probetraining, und dadurch wurde kurzerhand für den HSV der Kontakt hergestellt.

"Das ist für uns natürlich ein absoluter Glücksgriff. In den Gesprächen hat sofort alles gepasst", freut sich Team-Manager Elmar Müller über die Rückraumspielerin, die sowohl auf Mitte als auch auf Halb eingesetzt werden soll. Isaksen durchlief in verschiedenen Vereinen Dänemarks die Jugend und hat sowohl in der ersten wie der zweiten Division bei den Frauen ihre Erfahrungen sammeln können.

(lhep)