Hösel: Polizisten bringen gestürzten Rentner nach Hause

Hösel: Polizisten bringen gestürzten Rentner nach Hause

Ein Höseler Ehepaar sagt ganz herzlich danke. Der Dank richtet sich an zwei junge Polizeibeamte, die den 87-jährigen Mann am ersten Weihnachtsfeiertag nach einem Sturz sicher nach Hause brachten.

Der Rentner wollte sich vor dem Mittagessen mit den eingeladenen Gäste noch kurz die Füße vertreten. Doch nach 200 Metern stürzte der 87-Jährige in eine Hecke und konnte allein nicht mehr aufstehen. Eine Nachbarin entdeckte den hilflosen Mann beim Blick aus dem Fenster und eilte zu Hilfe. Doch allein konnte sie dem Mann nicht aufhelfen. Ein weiterer Nachbar kam hinzu und gemeinsam schafften sie es, den Rentner auf einen herbeigeschafften Stuhl zu setzen.

"Zufällig kamen zwei junge Polizisten vorbei, die wohl unterwegs auf Streife waren", schildert die Ehefrau (Name ist der Redaktion bekannt) des Gestürzten die weitere Hilfe. Die netten Beamten hätten ihren Mann dann nach Haus geleitet. Für so viel Hilfsbereitschaft wollten sich die Höseler nun auf diesem Weg bedanken.

Bei den Nachbarn hat die Ehefrau dies bereits persönlich. Dem gestürzten Ehemann geht es nach dem erlittenen Schrecken wieder besser. Der Schreck war es wohl auch, der ihn hinderte, sein Handy zu benutzen, um Hilfe herbeizurufen.

Inzwischen benutze ihr Mann auch zur Sicherheit einen Rollator, erklärt die Ehefrau.

(jün)