Radevormwald: Gespräche über Brandschutzplan mit Köln stehen an

Radevormwald: Gespräche über Brandschutzplan mit Köln stehen an

Überprüft wird die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr regelmäßig durch Mitarbeiter bei der Bezirksregierung in Köln. Im Februar gibt es das nächste Gespräch zwischen Vertretern der Stadt und der Bezirksregierung über den neuen Brandschutzbedarfsplan, der jeweils die Genehmigung der Einsatzpläne einer Feuerwehr für die Dauer von fünf Jahren beinhaltet. Erarbeitet wird er vorher vom Ordnungsamt und der Wehrführung.

Als Ergänzung zu den regelmäßigen Übungsabenden werden Wilfried Fischer und Jörg Humpert (Freiwillige Feuerwehr und Stadtwerke, SWR.) in diesem Jahr im März alle Löschzüge noch einmal über die sensible Entnahme von Löschwasser informieren.

Vom 30. Mai bis zum 3. Juni stehen die Feiern zum 150-jährigen Bestehen der Einheit Stadt an - mit Blaulichttag am 31. Mai und großen Partys mit den Bands "Brings" und "Kasalla".

(wos)