1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Stadt Nettetal übernimmt Venete

Nettetal : Stadt Nettetal übernimmt Venete

Die Fläche erhält einen neuen Namen und wird neu überplant

Bis Ende 2017 will die Stadt Nettetal das Venete-Areal vom Kreis Viersen kaufen und über eine eigene Gesellschaft selbst vermarkten. Zur Finanzierung kann die Stadt einen Kredit in Höhe von bis zu 15 Millionen Euro abrufen.

Bisher hat sich die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Viersen um das Areal gekümmert. Sie will aber jetzt verstärkt den gesamten Kreis in den Fokus nehmen. Nettetaler Politiker hatten sich immer wieder unzufrieden mit den bisherigen Vermarktungsergebnissen gezeigt. Neben einer Tankstelle ist für 2019 dort eine Müllumladestation des Kreises geplant.

Jetzt soll die Verwaltung "zügig" selbst die Flächen vermarkten. Bei der Flächeneinteilung sollen - anders als bisher - auch kleine und mittlere Unternehmen in den Fokus rücken. Als Zeichen für den neuen Abschnitt soll auch der bisherige Name "Venete" aufgegeben werden. Dafür sprachen sich jetzt die Mitglieder im Hauptausschuss des Stadtrates aus.

(busch-)