Krimi-Debüt: Kommissar Max ermittelt in Büderich

Krimi-Debüt: Kommissar Max ermittelt in Büderich

Zu viel Lärm, heftiger Streit in der Nachbarschaft und ein Toter - das sind die Zutaten, die Monika Koelpin gemischt und zu einer spannenden Krimi-Handlung zusammengefügt hat.

Zu viel Lärm, heftiger Streit in der Nachbarschaft und ein Toter - das sind die Zutaten, die Monika Koelpin gemischt und zu einer spannenden Krimi-Handlung zusammengefügt hat.

"Düstere Stimmungen haben ich aber vermieden", erzählt die Meerbuscherin. Dass ihr erster Krimi den Titel "Ruhe hier" trägt und auf dem Cover gemeinsam mit einem Polizeiauto zu sehen ist, sei bewusst zweideutig: "Das bringt Spannung." Mit diesem 111 Seiten umfassenden Buch möchte die ehemalige Grund- und Hauptschullehrerin ein Gegenstück zu so manch anderen Krimi-Reihen setzen: "Bei mir geht es nicht brutal zu. Wir sind im Rheinland, hier gibt's immer was zu lachen. Und auch meine Geschichte ist trotz des ernsten Hintergrunds mit Humor gespickt."

Außerdem sind in dem Buch Rezepte von typisch rheinischen Spezialitäten wie Riefkooke (Reibekuchen) zum Nachkochen zu finden. Da versteht es sich von selbst, dass sich die mit vielen Dialogen gespickte und schwungvoll geschriebene Handlung im Niederrheinischen abspielt. Kommissar Max ermittelt an einigen fiktiven Schauplätzen der Landeshauptstadt und vor allem in Büderich. Denn dort lebt die in Düsseldorf geborene Autorin seit 35 Jahren mit Ehemann Hartmut und Tochter Julia. Hier führt sie ihren Hund aus und kümmert sich um die Pflanzen im Garten: "Ich bin Rosenliebhaberin." Doch noch mehr liegt ihr am Schreiben, das schon früher zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehörte. Vor einiger Zeit aber wurde ihr klar, dass Leser und deren Reaktionen zu ihren Erzählungen fehlen. So hat sie sich entschlossen, diese Kriminalgeschichte zu veröffentlichen. Aber die Freude am schriftlichen Erzählen ist ungebrochen.

Auch deshalb sind nach dem Erscheinen dieses Buches weitere Geschichten bereits in Vorbereitung. Um sich nicht in Sparten festlegen zu müssen und den Spaß an der Schreiberei zu behalten, nehmen Koelpins das Verlegen kurzerhand selbst in die Hand.

So ist "Ruhe hier" im von der Familie neu gegründeten Schwalbenverlag erschienen und für 9,99 Euro im Buchhandel, aber auch im Internet erhältlich.

(RP)