Meerbusch: "Die Schrägen 12" kegeln seit 50 Jahren

Meerbusch: "Die Schrägen 12" kegeln seit 50 Jahren

Ein "goldenes" Jubiläum: Der Strümper Kegelclub "Club 68 - Die Schrägen 12", der Altweiber im Februar 1968 gegründet wurde, feierte jetzt sein 50-jähriges Bestehen. Sechs Paare beschlossen damals in der Gaststätte "Baumeister", gemeinsam einen Kegelklub zu gründen und suchten eine Kegelbahn. In der ehemaligen Strümper Gaststätte Spickmann-Raukes wurde dann am Karnevalssonntag 1968 zum ersten Mal gekegelt. In Zukunft sollte das einmal im Monat sonntags sein. So ist es bis zum heutigen Tag geblieben. Als die Gaststätte Spickmann Ende der 70er Jahre geschlossen wurde, gingen die Hobbykegler mit dem Club "über die Dörfer", bis sie 1986 wieder eine Kegel-Heimstatt in Strümp im "Wirtshaus Baumeister" fanden.

Dort wird bis heute einmal im Monat sonntags gekegelt. Aber: Mittlerweile werde eine ruhige Kugel geschoben, sagen die Kegler von sich selbst. Denn nicht nur der Club, sondern auch die Mitglieder seien in die Jahre gekommen. Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr bildet eine Reise nach Berlin im September.

(RP)