Meerbusch: Polizei sucht Opfer von Taschendieben

Meerbusch: Polizei sucht Opfer von Taschendieben

Ladendetektiv stellte zwei Verdächtige im Geschäft.

Zwei Taschendiebe wurden festgenommen, nachdem sie am Samstag gegen 11.10 Uhr eine Kundin in einem Supermarkt an der Gottlieb-Daimler-Straße bestohlen hatten. Die Frau stand an der Fleischtheke, als sich ein unbekannter Mann näherte. Kurz abgelenkt, nutzte ein Komplize die Situation, um unbemerkt Geld aus der Handtasche des Opfers zu fingern. Ein aufmerksamer Ladendetektiv, der den Vorfall über Videoüberwachung beobachtet hatte, stellte die beiden Tatverdächtigen noch im Geschäft und informierte die Polizei. Die beiden Männer, 25 und 27 Jahre alt, erwartet nun ein Strafverfahren.

Bei dem Duo wurden Bargeld und auffällig viele Rubbellose sichergestellt. Fraglich ist, ob es sich bei dem sichergestellten Geld und den Losen um Beute handelt. Es konnte der auf dem Video zu sehenden Eigentümerin jedoch noch nicht zurückgegeben werden, da diese das Geschäft verließ und den Diebstahl nicht bemerkt hatte. Das Kriminalkommissariat Meerbusch hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet das unbekannte Opfer, sich bei der Polizei zu melden.

(RP)