Leverkusen: RB 48: Fahrgast sorgt für Zwangsstopp in Opladen

Leverkusen: RB 48: Fahrgast sorgt für Zwangsstopp in Opladen

Mit Blaulicht und Sirene eilte gestern gegen 9 Uhr eine Polizeistreife zum Bahnhof Opladen: Aus der RB 48 hatte das Zugpersonal einen Notruf abgesetzt: Nach Angaben eines Sprechers von Bahnbetreiber National Express gab es Probleme mit einer "betriebsgefährdenden Person". Der Mann wollte trotz Aufforderung den Zug nicht verlassen und blockierte laut Polizei eine Waggontür.

Die Polizisten nahmen den Fahrgast zur Personenüberprüfung mit und führten ein "Bürgergespräch" mit ihm. Bedeutet: Die Beamten erteilten dem Mann eine Ermahnung. Danach durfte er gehen. "Seine" RB 48 war da aber schon weitergefahren - mit ca. 20 Minuten Verspätung.

(US)