1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Hückelhoven: Viel Neues im Angebotskatalog

Hückelhoven : Viel Neues im Angebotskatalog

Kreatives und Wissenswertes: Das katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung kündigt für dieses Jahr rund 800 Veranstaltungen an. Dazu gehört eine Einladung zum Pilgerinnenweg.

Kreative Angebote für Senioren, Eltern-Kind-Gruppen, Schwangerschafts-Tipps, Qualifizierung und Fortbildung: Das katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung bietet für 2014 wieder rund 800 Veranstaltungen an. "Wir haben uns das Ziel gesetzt, anlassbezogene Bildung zu bieten", so Leiter Franz-Josef Unland.

Neu ist ein Angebotskatalog, der an die Familienzentren und Kindertagesstätten in der Region verschickt wird. Auf diese Weise wolle man die Einrichtungen unterstützen und bedarfsgerechte, flexible Angebote machen, so Diplom-Sozialpädagogin Pantea Dennhoven, die für diesen Bereich zuständige Koordinatorin. Diplom-Sozialarbeiterin Marion Höver-Battermann betreut unter anderem die Bereiche Frauenbildung und Seniorenbildung. Man überlege aktuell, den Frauenbereich zu öffnen, kündigte sie bei einem Pressegespräch an. Zum Männertag lädt das Forum für den 24. Mai nach Mönchengladbach ein. Dabei werden sich die Teilnehmer gemeinsam mit ihrem Alltag auseinandersetzen und zum Ausklang grillen.

  • Meerbusch : Stadt gibt Geld für Projekte der Familienbildung
  • Korschenbroich : Katholisches Forum befasst sich 2018 mit Digitalisierung
  • Der Wassenberger Bürgermeister Marcel Maurer (Mitte)
    Petition an Kreis Heinsberg und Stadt Wassenberg : Bürger wehren sich gegen Windräder

Von einem neuartigen Elterntreff im Dachstudio im Haus der Region in der Heinsberger Gangolfusstraße berichtet Bereichsleiterin Brigitte Maas. Die Diplom-Sozialarbeiterin, Supervisorin und Geburtsvorbereiterin hat erkannt, dass Mütter und Väter heutzutage nicht mehr für zehn Kursabende hintereinander verpflichtet werden wollen. Aus diesem Grund biete man den Elterntreff in lockerer Form am letzten Montag des Monats von 20 bis 22.15 Uhr an. "Es steht immer ein neues Thema auf dem Programm, zum Beispiel empfehlenswerte Kinderbücher", erklärt die Bereichsleiterin. In Geilenkirchen-Gillrath wird es den Nähkursus "Made by Mama" geben — hier wird Baby- und Kleinkinderbekleidung hergestellt.

Theologin Waltraud Baumeister-Hannen zeichnet beim Forum für den religiösen Bildungsbereich verantwortlich. Sie macht auf das spezielle Frauenprogramm der Heiligtumsfahrt aufmerksam, die im kommenden Jahr in Mönchengladbach stattfindet. Alle Frauen seien eingeladen, sich auf den Pilgerinnenweg zum Münster zu machen, wo ein Abendmahlstuch im Mittelpunkt stehe, das nur alle sieben Jahre ausgestellt werde. Beim ersten Frauentag in der Mönchengladbacher Citykirche am Samstag, 14. Juni, gebe es vier verschiedene Bildungsangebote, an denen auch Frauen aus der Region Heinsberg teilnehmen könnten, zum Beispiel ein Musikworkshop mit der Sängerin Bea Nyga.

Zum interreligiösen Gespräch unter dem Motto "Der göttlichen Quelle auf der Spur" lädt das Forum für Freitag, 4. April, in die Hückelhovener Moschee an der Ludovicistraße ein. Dieter Griemens, Islambeauftragter des Bistums Aachen, und der evangelische Pfarrer Frank Mischnick aus Hückelhoven stellen sich der Diskussion mit Theologin Waltraud Baumeister-Hannen. Der Begräbniskursus "Tote begraben, Trauernde trösten" in der Heinsberger Propstei bietet unter anderem Einblicke in die Bestattungskultur und Begräbnisliturgie.

(cb)