Krefeld: Erstmals Fahrrad-Rallye durchs Kliedbruch

Krefeld : Erstmals Fahrrad-Rallye durchs Kliedbruch

"Gelebte Nachbarschaft" wird vom Bürgerverein Kliedbruch einfallsreich interpretiert. Spenden für eine Begrünung des Viertels gehören dazu, aber auch die Veranstaltungsreihe "Kliedbruch Salon".

Das Kliedbruch ist ein grüner Stadtteil und dieses Grün ist schützenswert. Das ist einer der treibenden Gedanken von Peter Gerlitz, dem Vorsitzenden des Bürgervereins Kliedbruch: "Was man liebt, betoniert man nicht", mahnte er auf der letzten Versammlung des Vereins. Um der "Betonierung" entgegenzuwirken wurde der Bürgerverein in der Vergangenheit aktiv und ließ Narzissenbeete am Grafschaftsplatz und am Nassauer Ring anpflanzen. Entlang der Moerser Straße wurden insgesamt 19 Alleebäume gepflanzt, maßgeblich finanziert durch Spenden der Kliedbrucher; weitere Alleebäume entlang des Breiten Dyks werden in diesem Herbst folgen. Dies, sowie Bänke am Hökendyk oder neue Müllbehältnisse in den Grünanlagen sind die sichtbaren Zeichen des unermüdlichen Engagements des Bürgervereins um die Erhaltung des Wertes und des Charmes seines Viertels. Darüber hinaus gibt es stets weitere Themen, mit denen es sich auseinanderzusetzen gilt: "Bebauungspläne, Grundwasser und Grabensystem, Erhalt und Pflege der Sportstätten, Zustand der Straßen, Fuß- und Radwege, Versorgung mit schnellem Internet, die Idee einer Energiegenossenschaft und vieles mehr", so ist es in der Vereinszeitschrift, den Kliedbruchnachrichten, zu lesen.

Lebensqualität bedeutet für Peter Gerlitz aber auch gelebte Nachbarschaft. Die Veranstaltungsreihe "Kliedbruch Salon" ermöglicht einen lebendigen nachbarschaftlichen Gedankenaustausch über die eigenen Grundstücks- und Fachgrenzen hinaus. Aus diesem Kreis heraus sind verschiedene Aktivitäten erwachsen, wie zum Beispiel der Theater- oder der Literaturkreis. Das nächste Treffen des "Kliedbruch Salons" findet am 5. Juli um 19 Uhr in der Gaststätte "Schwarzes Pferd" an der Moerser Straße statt.

Erstmals in diesem Jahr wird eine Fahrrad-Rallye durch das Kliedbruch stattfinden: am Samstag, 9. Juni um 10.30 Uhr startet die familientaugliche Tour ab Hubert-Houben-Kampfbahn am Appellweg. Alle nötigen Anmeldungsmodalitäten und Kontaktdaten finden sich auf der Internetseite des Kliedbruchvereins. Ebenfalls zum ersten Mal in diesem Jahr findet das "Kliedbruch Dinner" statt. Am 8. September veranstaltet der Bürgerverein Kliedbruch auf der Hubert-Houben-Kampfbahn ein öffentliches Picknick.

Alle Aktivitäten des Bürgervereins Kliedbruch zielen darauf ab, die Bürger untereinander zu vernetzen, so Gerlitz: "Der Bürgerverein lebt davon, dass viele Menschen sich auf unterschiedliche Weise für unser Viertel einsetzen."

Weitere Informationen und Termine unter Bürgerverein Kliedbruch: Vorsitzender Peter Gerlitz, Tel.: 02151 595 099, E-Mail: peter@petergerlitz.com, "http://www.kliedbruch.de".

(RP)
Mehr von RP ONLINE