Kamp-Lintfort: Bürgermeister testet Vibrationstraining im Fitness-Center

Kamp-Lintfort: Bürgermeister testet Vibrationstraining im Fitness-Center

Ins Schwitzen zu kommen ist nicht unüblich in einem Fitnesscenter. Dass es aber einmal wegen dem Eröffnungstermin sein könnte, hätte sich auch Arndt Immel, Geschäftsführer von Clever fit in Kamp-Lintfort, nicht träumen lassen. Aber am Ende ist alles gut gegangen. Jetzt eröffnete das Franchise-Fitnessstudio im Rathauscenter in Kamp-Lintfort seine Pforten. "Trotz der längeren Zeit zwischen Anmeldung und Eröffnung hat der Großteil der neuen Mitglieder schon echtes Durchhaltevermögen bewiesen. Das zeigen sie jetzt auch beim Training. Wir haben bereits in der ersten Woche mehrere Fitnesspläne erstellt", so Alvaro Immel, ebenfalls Geschäftsführer des Fitnessstudios und Sohn von Arndt Immel.

Auf der knapp 1000 Quadratmeter großen Fläche finden die Mitglieder Umkleideräume mit Duschen, aktuelle Fitnessgeräte, Trainingsmatten, einen Freihantelbereich und vieles mehr. Um sich selbst einen Eindruck von der Ausstattung und dem Ambiente des neuen Studios zu machen, besuchten Bürgermeister Christoph Landscheidt und Wirtschaftsförderer Dieter Tenhaeff das Fitnessstudio und ließen sich die Räumlichkeiten zeigen.

"Ich treibe selbst gerne Sport. Ein Fitnessstudio ist für viele ein guter Ort etwas für ihre Gesundheit zu tun", sagte Landscheidt. Welche Möglichkeiten die neuen und auch innovativen Geräten im Studio bieten, durften beide Herren, unter den Anweisungen von Immel Junior, selbst testen. Dieter Tenhaeff freut sich über die wachsende positive Wahrnehmung der Stadt. "Kamp-Lintfort kann als Mittelstadt gerade Dienstleistern im Gesundheits- und Fitnessbereich einiges bieten."

Neben dem Fitnessprogramm bietet die Kette auch Trainingsformen wie das "PowerPlate"-Vibrationstraining an, das die Muskulatur stimuliert und den Stoffwechsel anregt.

(RP)