Hilden: Hildener Betrieb feiert 30-jähriges Bestehen

Hilden: Hildener Betrieb feiert 30-jähriges Bestehen

Die Firma Ceta Testsysteme GmbH kann Leitungen auf kleinste Lecks hin überprüfen.

Die Hildener Firma Ceta Testsysteme GmbH feiert in diesem Jahr ihren 30-jährigen Geburtstag. Als Geschäftsführer Günter Groß seinen Betrieb gründete, hatten viele Unternehmen gerade entdeckt, wie sinnvoll die Dichtheitsprüfung zur Qualitätsüberwachung ihrer Produkte im Fertigungsprozess ist. "Der Bedarf an Prüfgeräten stieg", erinnert sich Groß. Nachdem er anfänglich Dichtheits- und Durchflussprüfgeräte eines anderen Herstellers vertrieb, entschied sich Groß schnell, eigene Messgeräte zu entwickeln. Seitdem hat sich Ceta Testsysteme nach eigenen Angaben auch international als Spezialist für die 100-prozentige Stückprüfung in der Produktionslinie etabliert.

Ceta-Testsysteme entwickelt und produziert am im Laufe der Jahre immer weiter ausgebauten Standort Hilden physikalische Prüfgeräte für industrielle Dichtheitsprüfungen und Durchflussmessungen. Als Prüfmedien kommen Druckluft und Wasserstoff (Formiergas) zum Einsatz. Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen aus den Branchen Automotive, Armaturenindustrie, Haushaltsgeräteindustrie und Medizintechnik. Sie setzen die Prüfgeräte zur Qualitätsabsicherung ihrer Produkte weltweit ein. "Von Anfang an haben wir für die Funktion der Prüfgeräte wichtige Komponenten selbst entwickelt - in Abstimmung mit den Anforderungen von Markt und Kunden", berichtet Groß. Um den Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, ist Ceta seit 1999 nach DIN ISO 9001 zertifiziert. 2002 gewann das Unternehmen den Qualitätspreis NRW in der Sparte Industrie. Das Kalibrierlaboratorium wurde 2014 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS), akkreditiert. Das ist wichtig, um den Anforderungen der Automobilindustrie zu genügen. "Wir sind der erste deutsche Hersteller, der seine Dichtheitsprüfgeräte standardmäßig mit DAkkS-Kalibrierschein ausliefert," erklärt Joachim Lapsien, Vertriebsleiter der CETA Testsysteme GmbH.

Das Sortiment an Dichtheits- und Durchflussprüfgeräten ist seit den Anfangsjahren deutlich gewachsen und wurde um Überdruck- und Hochdruckprüfgeräte sowie diverse Speziallösungen erweitert. Mit dem heutigen umfassenden Produktprogramm lassen sich so genannte Leckraten in kleinster Größe erkennen. Das heißt, Produkte können damit auch auf Bakterien- und Virendichtheit geprüft werden.

  • Raststätte Ohligser Heide : Solingen besteht auf kleiner Lösung

Der Verkauf von Prüfgeräten steht dabei am Ende eines zum Teil recht langen Prozesses. Im intensiven Austausch mit dem Kunden werden Lösungen erarbeitet. Bisweilen ist es auch notwendig, Vorversuche mit den Prüfteilen des Kunden durchzuführen, um das passende Prüfgerät liefern zu können. Ceta hat 14 internationale Kooperationspartner.

www.cetatest.com/unternehmen/historie

(arue)
Mehr von RP ONLINE