MSV Duisburg: MSV II: Jahrespremiere mit Niederlage

MSV Duisburg: MSV II: Jahrespremiere mit Niederlage

Zum ersten Mal spielte der MSV II in diesem Jahr um Punkte und ging dann auch noch leer aus. Nach der extrem langen Winterpause unterlagen die Zebras in der Fußball-NRW-Liga durch ein Tor in am Ende einer extrem langen Nachspielzeit mit 1:2 (1:0) dem SC Wiedenbrück 2000.

Für das Team von Markus Reiter ist die Saison wohl gelaufen. Nach oben geht voraussichtlich nichts mehr. Um den Klassenerhalt muss man sich nicht fürchten. Der Coach war enttäuscht über die erneute Auswärtsniederlage: "Wir haben in der ersten Halbzeit richtig gut gespielt und waren auch im zweiten Durchgang nicht wirklich schlecht. Der Treffer Sekunden vor dem Abpfiff hat dann richtig weg getan."

Bei den Zebras gab Bernd Korzynietz nach langer Verletzungspause sein Debüt. Seine Vorstellung war ordentlich. Einsatzwillen und Laufbereitschaft stimmte. Korzynietz hielt auch 90 Minuten durch. Ebenfalls aus dem Profilager erhielten Sven Theißen und Alon Abelski eine Auflaufgenehmigung von Cheftrainer Milan Sasic. Echte Personalnot drückte die Jungzebras mithin bei der Jahrespremiere nicht. Das Team spielte auch gleich munter los und kam nach Vorarbeit von Abelski durch Denis Pozder zum verdienten 1:0 (17.). Nach der Pause übernahmen die Hausherren die Initiative, benötigten aber einen von Abelski verschuldeten Elfmeter zum Ausgleich durch Jansen (73.). In der Nachspielzeit sorgte dann eine Flanke über Links und der "Reinrutscher" Oesterhelwegs für tiefen Frust.

  • Lokalsport : Alon Abelski rettet Sparta Bilk einen Zähler

MSV II: Koczor, Korzynietz, Theißen, Tietz, Hennen (67. Basol), Öztürk, Ferati, Abelski, Odak (81. Lehmann), Pozder, Kabore (74. Helwig) — Tore: 0:1 Pozder (17.), 1:1 Jansen (73. Foulelfmeter), 2:1 Osterhelfweg (90+3).

(RP)