Duisburg: Bewaffnete Räuber entkommen trotz Großaufgebot

Duisburg : Bewaffnete Räuber entkommen trotz Großaufgebot

Drei Männer haben am gestrigen Montag gegen 6 Uhr eine Spielhalle an der Friedrich-Alfred-Straße überfallen. Die Täter bedrohten einen 31 Jahre alten Gast und Angestellte mit einer silbernen und einer schwarzen Schusswaffe. Sie zwangen die 28-Jährige, Geld herauszugeben. Die drei Männer flüchteten. Niemand verletzte sich. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot. Die Täter sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 1,76 Meter groß.

Zur Tatzeit trugen sie schwarze Kapuzenpullis, schwarze Hosen sowie schwarze Schuhe und waren mit Handschuhen, Skimasken und Schals vermummt. Einer der Täter war außerdem mit einer schwarzen Lederjacke und ein anderer mit einer schwarzen Überziehjacke bekleidet. Das Bargeld verstauten sie in einem ebenfalls schwarzen Sportbeutel. Hinweise an die Polizei, Telefon 0203 2800.

(OTS)
Mehr von RP ONLINE