Oberkassel: Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationsjubiläum

Oberkassel: Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationsjubiläum

Am 31. Oktober jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Das Reformationsjubiläum feiert die Evangelische Kirchengemeinde Oberkassel mit einem ökumenischen Festgottesdienst am Dienstag um 11 Uhr in der Auferstehungskirche, Arnulfstraße 33.

"Wir feiern bewusst einen Gottesdienst im Zeichen der Ökumene", sagt Pfarrer Michael Rischer. "Damit wollen wir nicht das Trennende als Folge der Ereignisse vor 500 Jahren, sondern das Verbindende zwischen den Konfessionen betonen." Alle Christen und interessierte Bürger seien zu dem Festgottesdienst eingeladen.

Mitwirkende sind der Antoniuschor, die Chorgemeinschaft St. Benediktus, die Kirchenmusiker Peter Zimmer und Markus Hinz (Leitung und Orgel), die Kantorei Oberkassel, die Schola - der Tageschor, Kirchenmusiker Thorsten Göbel (Leitung und Orgel), der Posaunenchor Lörick (Ralf Reinartz, Leitung) sowie Pfarrerin Stefanie Bühne, Pfarrer Michael Dederichs, Pfarrer Michael Rischer, Prädikantin Brita Siebke-Holzapfel und Monsignore Wilhelm Terboven. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Besucher zu einem Sektempfang im sanierten Festsaal unter der Auferstehungskirche eingeladen.

(hiw)
Mehr von RP ONLINE