1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Oberbilk

Oberbilk: Wasserschaden im Sozialamt größer als gedacht

Oberbilk : Wasserschaden im Sozialamt größer als gedacht

Im städtischen Dienstgebäude an der Willi-Becker-Allee 6-8 kann länger als erwartet nicht gearbeitet werden. Der Wasserschaden von Mittwoch habe größere Auswirkungen als ursprünglich gedacht, teilte die Stadt mit.

Mindestens bis einschließlich heute seien etwa die Mitarbeiter im Servicecenter Grundsicherung im Amt für soziale Sicherung (Sozialamt) und Integration nicht telefonisch erreichbar. Die Schuldner- und Insolvenzberatung bleibt zudem bis heute komplett geschlossen.

In dem Gebäude hinter dem Hauptbahnhof hatte es am Mittwoch einen großen Wasserschaden gegeben. Dort waren mehrere Kubikmeter Wasser aus einer Teeküche in der sechsten Etage an den Elektroleitungen entlang bis in den Keller des Hauses gelaufen. Das Wasser hatte bis zu zehn Zentimeter hoch im Flur gestanden und war auch in einige Büros gelaufen. Betroffen war unter anderem auch die zentrale Poststelle der Stadt.

Erst einige Stunden nach dem Eintreffen der Feuerwehr hatten die Mitarbeiter der Ämter ihre persönlichen Gegenstände aus dem Gebäude holen dürfen. Abends hieß es dann zunächst, das Gebäude sei wieder komplett nutzbar. Gestern musste die Stadt diese Einschätzung jedoch zurücknehmen.

(RP)