Düsseldorf: Geisel kocht bei Begegnungsfest

Düsseldorf : Geisel kocht bei Begegnungsfest

Der "Welcome Point" im Düsseldorfer Norden lud zum gemeinsamen Essen ein.

Eine Rede vor einer Festgesellschaft zu halten, ist das eine, die hungrigen Gäste mit Essen zu versorgen, etwas ganz anderes. Beim Begegnungsfest im "Welcome Point Düsseldorf-Nord" standen Oberbürgermeister Thomas Geisel, Bezirksbürgermeister Stefan Golißa und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche gestern gemeinsam an Schneidebrett und Herd, um die Feiernden zu verköstigen. Eingeladen waren Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft, ehrenamtliche Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe und Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte in Kaiserswerth, Angermund, Lohausen und Stockum.

Im September 2015 eingerichtet, war der Welcome Point an der Niederrheinstraße der erste seiner Art. Deutschunterricht, ein Kinderkino, ein Frauen-Café und eine qualifizierte Bildungsberatung gehören zu dem Programm der Einrichtung. Bald soll es zudem für die Flüchtlinge und die Ehrenamtler eine professionelle psychologische Beratung geben. Das gestrige Fest ergänzte das Programm der Einrichtung unter dem Motto: "Gemeinsames Essen verbindet Kulturen". Beim Kochen half den Politikern gestern Anne Gromov, die sich mit ihrem Foodtruck "Lunco" schon lange ehrenamtlich im Welcome Point engagiert. Geisel erwähnte aber gerne, dass er auf dem Gebiet kein Neuling sei, sondern auch zuhause regelmäßig koche und Übung habe: "Wenn ich mit der Unterstützung meines Stadtdirektors rechnen kann, wird es sicher ein besonders leckeres Essen." Beschwerden gab es am Ende jedenfalls keine.

(stt)
Mehr von RP ONLINE