Toyota setzt auf Biokunststoff

Toyota setzt auf Biokunststoff

Erstmals bringt der Autobauer Toyota ein Fahrzeug auf den Markt, dessen Innenraumoberfläche zu rund 80 Prozent aus Bio-Kunststoff besteht. Bei der in Japan erhältlichen Hybridlimousine Sai sind unter anderem die Sitze und die Fußraumauslage aus dem umweltfreundlichen Material gefertigt.

Das auf Zuckerrohr basierende Plastik zeichnet sich im Vergleich zu bisherigen Öko-Kunststoffen durch eine höhere Hitzebeständigkeit, Langlebigkeit und einen besseren Schrumpfwiderstand aus. Ein weiterer Vorteil ist die bessere CO2-Bilanz, weil auf Mineralöl verzichtet wird. mid

(RP)
Mehr von RP ONLINE