Acht Alben in einer Box: "The Smiths Complete"

Acht Alben in einer Box : "The Smiths Complete"

Die wichtigste und schönste CD-Veröffentlichung in diesem Jahr ist sowieso die Box "The Smiths Complete". Alle acht Alben von Morrissey, Johnny Marr, Mike Joyce und Andy Rourke stecken da drin.

Meine erste Smiths-Platte war "The World Won't Listen" von 1987, eigentlich keine reguläre LP, sondern ein Sampler. War alles drauf, "Panic" und "Ask", "Bigmouth" und "Shoplifters" und das tolle "Golden Lights". Ich war 15.

Diese Platte ersetzt ganze Bibliotheken: "And if you have five seconds to spare / Then I'll tell you the story of my life: / Sixteen, clumsy and shy / That is the story of my life". Das ist aus "Half A Person", und wer mit sowas aufwächst, der weiß, dass da zumindest einer ist, der versteht.

Es gab damals noch die Unterteilung in reguläre und Indie-Charts, und ich hörte dienstags auf Radio Bremen 4 die Hitparaden aus England, die Smiths positionierten sich immer in beiden, und ich nahm die Lieder auf. Das war eine reine Zuneigung, wir wohnten in der Provinz, und wir wussten nichts vom Kult um die Band und ihren Sänger, wir fanden die Musik einfach gut. Und das ist vielleicht der schönste Weg, sich Musik anzueignen: sie zu finden in Zeiten, da man sucht und nicht so genau weiß, was eigentlich.

Ein Freund gab mir die Biografie von Morrissey, die er aus London mitgebrachte hatte. Ich las darin, dass er in London bei einer Frau in der Besenkammer hauste und sie Tante nannte, obwohl sie wohl seine Freundin war. Solche Geschichte gefallen einem, wenn man Lieder mag, die "Last Night I Dreamt That Somebody Loved Me" heißen.

Es gibt nur eine Coverversion aus neuerer Zeit, die bestehen kann vor den Originalen, und das ist die von "There's A Light That Never Goes Out" durch Erlend Øye, man findet sie auf seinem ohnehin großartigen "DJ-Kicks"-Sampler. Meine Lieblingsplatte von den Smiths ist heute das letzte Studioalbum "Strangeways Here We Come", und ich höre auch ganz gern das nachgelieferte und stets unterschätze Live-Album "Rank". Allein die Ankündigung Morrisseys vor dem Songs "Ask" lohnt das neuerliche Hören: "This is our new Single Ask", sagt er, und in das "Äßk!" legt er so viel Verachtung, und das erklärt mehr als jeder gelehrte Text über diese Band.

Es ist also gar nicht schlimm, dass die Box nicht mit dicken Textheften ausgestattet wurde. In "Rank" steckt immerhin das Poster, das der LP beigegeben war, in einer Mini-Version. Kann man heute noch gut aufhängen.

Mehr von RP ONLINE