1. Kultur
  2. Musik
  3. Holstein hört

Lily & Madeleine: "Fumes“: Wehmütiger Folk von zwei Schwestern aus Indiana

Lily & Madeleine: "Fumes“ : Wehmütiger Folk von zwei Schwestern aus Indiana

Es war so schön, als im vergangenen Jahr diese Platte einfach da war und man nicht wusste, wer diese beiden Frauen eigentlich sind: Lily & Madeleine. Aber dann legte man das Album auf, das ebenso heißt wie die 18 und 16 Jahre alten Schwestern aus Indiana, nämlich Lily & Madeleine.

Es war so schön, als im vergangenen Jahr diese Platte einfach da war und man nicht wusste, wer diese beiden Frauen eigentlich sind: Lily & Madeleine. Aber dann legte man das Album auf, das ebenso heißt wie die 18 und 16 Jahre alten Schwestern aus Indiana, nämlich Lily & Madeleine.

Man hörte zu, und es klang hinreißend, ganz sanft und so, als würden sie nur für einen selbst singen. Nun ist gerade das zweite Album erschienen von Lily & Madeline, und das allerschönste ist: "Fumes" klingt mindestens genauso gut wie der Vorgänger. Das ist Waldelfen-Folk, der sich mit Indiepop in der Tradition von feingeisteigen Labels wie Sarah Records abwechselt und nur Schönheit im Sinn hat und Wehmut. Gitarre, Klavier, bisschen Percussion. Das Wichtigste sind die Stimmen, sie simon&garfunkeln sehr herrlich, und man ist Sufjan Stevens zutiefst dankbar, dass er diese Frauen entdeckt hat.

(hols)