1. Digital
  2. Neuheiten

Dritter Angriff in zwei Wochen: Vatikan erneut im Visier von Hackern

Dritter Angriff in zwei Wochen : Vatikan erneut im Visier von Hackern

Zum dritten Mal innerhalb von zwei Wochen haben Hacker die Internetseiten des Vatikan lahmgelegt. Am Montag waren kurzzeitig sowohl die Hauptseite www.vatican.va als auch das Nachrichtenportal www.news.va und die Seite des Vatikanstaats www.vaticanstate.va nicht erreichbar. Zum dem Angriff bekannten sich wiederum italienische Anonymous-Aktivisten.

Als Motiv nannte "Anonymous Italia" die Vertuschung von Vergehen pädophiler Priester. "Wir sind buchstäblich angeekelt von dem Mantel des Schweigens in der katholischen Kirche", hieß es im Blog der Protestbewegung. Die Aktion erfolge auch aus Rache für den sexuellen Missbrauch einer Aktivistin durch einen katholischen Geistlichen vor 16 Jahren. Auf entsprechende Anschuldigungen hin habe die Kirchenleitung gedroht, der Familie des Mädchens die Unterstützung durch die Caritas zu entziehen.

(KNA)