1. Digital
  2. Neuheiten

Für den kleinen und den großen Geldbeutel: Neues aus der wunderbaren Technik-Welt

Für den kleinen und den großen Geldbeutel : Neues aus der wunderbaren Technik-Welt

In schöner Regelmäßigkeit schauen wir uns um, welche neuen technischen Spielereien es gibt. Unsere Fundstücke bewegen sich dieses Mal in einer Spanne von sechs Cent bis hin zu 5500 Euro.

Sharp bringt mit dem AQUOS LC-80LE645E einen LCD-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonalen von 80 Zoll (203 Zentimeter) auf den deutschen Markt. Das Gerät hat einen integrierten Triple-Tuner für digitales Satelliten-, Antennen- oder Kabelfernsehen und kann als sogenanntes Smart-TV auch auf Internetinhalte wie YouTube oder die Mediatheken verschiedener Sender zugreifen.

Damit die Größe des Geräts nicht die Bildqualität beeinträchtigt, empfiehlt Sharp einen Sitzabstand von mindestens drei Metern. Der Riesenfernseher ist ab sofort für etwa 5500 Euro im Handel erhältlich.

Sechs Cent für Anrufe und SMS

Von helloMobil gibt es einen neuen Mobilfunktarif ohne Vertragsbindung: Für sechs Cent können Kunden damit sowohl ins Festnetz als auch in alle deutschen Mobilfunknetze telefonieren. Eine SMS kostet ebenfalls sechs Cent, teilte die Firma Drillisch mit, die die Marke helloMobil betreibt.

Für Datenverbindungen werden 19 Cent pro Megabyte fällig, Smartphonebesitzer können für 9,95 Euro aber eine Flatrate mit einem Datenlimit von 300 Megabyte hinzubuchen. Grundgebühr oder Mindestumsatz gibt es nicht. Kunden von helloMobil telefonieren über das Mobilfunknetz von O2.

Neue LCD- und Plasmafernseher von Panasonic

Panasonic hat für April mehrere neue Fernseher angekündigt. Die Plasmaserien STW50 und GT50 gibt es in Größen zwischen 42 und 50 Zoll, bei der Reihe STW50 sind auch 55- und 65-Zöller verfügbar. In den Geräten kommt die sogenannte NeoPlasma-Technologie zum Einsatz, Panasonic verspricht dadurch bessere Schwarzwerte und hohe Bewegunsschärfe.

Die Preise liegen je nach Modell und Größe zwischen 899 und 2799 Euro, geplanter Verkaufsstart ist im April. Das größte Gerät der STW50-Reihe kommt allerdings erst im Juni in den Handel.

Die Serie ETW50 besteht dagegen aus 42 und 47 Zoll großen LCD-Fernsehern mit LED-Technologie, die ab sofort für 1199 und 1399 Euro verfügbar sind. Alle drei Reihen bieten 3D-Shutter-Bilder und als sogenannte Smart-TVs Internetfunktionen nach dem Standard HbbTV. Auch ein Triple Tuner zum Empfang von digitalem Kabel- und Satellitenfernsehen sowie DVB-T ist bei allen Modellen mit an Bord.

Neue AR.Drone von Parrot hat HD-Kamera

Die französische Firma Parrot hat die neue Version des Modellfliegers AR.Drone mit einer HD-Kamera ausgestattet. Die AR.Drone 2.0 kann damit Bilder in einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln (720p) aufnehmen. Gesteuert wird das Fluggerät über eine App für Smartphones und Tablets mit Android oder iOS.

  • Fotos : Mit Android ins Festnetz: Neue Technik-Produkte
  • Fotos : Neue Technik-Produkte: Musik aus der Luft und im Netz
  • Fotos : iPhone-Beamer, eckige Maus: neue Technikprodukte Januar 2012

Zum Start der neuen Drohne soll auch die App aktualisiert werden und neue Funktionen bieten. So lassen sich Loopings und andere Manöver künftig zum Beispiel mit nur einem Tastendruck auslösen. Erhältlich ist die AR.Drone 2.0 ab Mai 2012, der Preis soll bei 299 Euro liegen.

Freisprecheinrichtung für Festnetztelefone

Philips bringt einen Freisprechclip für Festnetztelefone auf den Markt. Der MT3120T wird am Hemdkragen oder einem anderen Kleidungsstück befestigt, eingehende Anrufen nimmt man mit einer Berührung des eingebauten Touchscreens entgegen. Ansonsten übernimmt der Clip die Funktion eines Mobilteils, Nutzer können damit also auch Anrufe tätigen.

Darüber hinaus hat er eine eigene Telefonbuchfunktion und einen Anschluss für Kopfhörer. Nach Angaben von Philips ist der Freisprechclip mit allen gängigen DECT-Telefonen kompatibel. Zum geplanten Verkaufsstart im April soll der MT3120T etwa 60 Euro kosten.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Sechs Cent oder 5000 Euro: Neues aus der Technikwelt (April 2012)

(dpa)