Antje Höning

Profilbild von Antje Höning

Antje Höning (anh) leitet die Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post

Antje Höning (anh) leitet die Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post

Geboren 1967 in Gelsenkirchen studierte Antje Höning Volkswirtschaftslehre in Kiel. In dieser Zeit arbeitete sie nebenbei als freie Mitarbeiterin der „WAZ“. Nach Promotion und Assistenten-Tätigkeit an der Universität Kiel war sie drei Jahre lang für die Bundesagentur für Arbeit als Pressesprecherin und Redenschreiberin des Präsidenten tätig. Seit 2000 ist sie bei der „Rheinischen Post“. 2002 gewann sie den Ernst-Schneider-Preis als beste Nachwuchs-Journalistin. Seit 2008 leitet sie die Wirtschaftsredaktion der Zeitung. Sie hat zwei Kinder.

Wie man mit Preisbremsen Kasse macht

Verbraucher und Versorger profitierenWie man mit Preisbremsen Kasse macht

Kuriose Folgen der Preisbremse: Für Kunden, die mehr als 20 Prozent Gas oder Strom sparen, lohnt es, in einen teuren Tarif zu wechseln. Experten erklären wie. Solardach-Besitzer bekommen dagegen nicht viel vom Staat.

Wie Rentner jetzt an die doppelte Energiepauschale kommen

Der Countdown läuftWie Rentner jetzt an die doppelte Energiepauschale kommen

Bis zum 15. Dezember gibt es 300 Euro brutto für alle Rentner, Witwen und Waisen. Auch Pensionäre sollen die Pauschale bekommen. Eine Gruppe von Rentnern kann die Pauschale sogar doppelt erhalten. Manche Rentner müssen darauf aber Steuern zahlen. Alle Fragen und Antworten.

Krach um den Steag-Chefaufseher

Betriebsräte wollen Kanzler und Wüst um Hilfe bittenKrach um den Steag-Chefaufseher

Die Steag-Betriebsräte wollen Kanzler und NRW um Hilfe bitten, wenn die Stadtwerke den neuen Chefkontrolleur nicht mittragen. Am Donnerstag soll ein bekannter Energiemanager dazu gewählt werden. Der Zorn über zwei Stadtwerke ist groß.

Naturschutz nicht Aktivisten überlassen

Weltnaturgipfel in MontrealNaturschutz nicht Aktivisten überlassen

Meinung · Die Politik sollte es nicht den Klimaklebern überlassen, die Natur zu retten. Diese verwechseln Selbstdarstellung mit sinnvollem Handeln. Nicht weniger Wachstum muss her, sondern besseres.

Was die Krankenhaus-Reform für NRW bedeutet

Laumann kritisiert LauterbachWas die Krankenhaus-Reform für NRW bedeutet

Karl Lauterbach verspricht eine „Revolution“ der Krankenhaus-Finanzierung. NRW-Minister Laumann begrüßt die Reform der Fallpauschalen, setzt aber auf den eigenen Weg: Krankenhausplanung müsse Ländersache bleiben.

Der freundliche Protektionismus

Bidens heikle Politik, Brüssels gefährliche ReaktionDer freundliche Protektionismus

Analyse · Joe Biden ist das Gegenteil von Donald Trump. Doch sein „Inflation Reduction Act“ droht Europas Firmen massiv zu benachteiligen. Die Antwort der EU – durch gemeinsame Schulden finanzierte Subventionen – macht alles schlimmer.

Diese neuen Corona-Regeln gelten ab jetzt in NRW

Isolation und FreitestenDiese neuen Corona-Regeln gelten ab jetzt in NRW

Ab heute gelten neue Corona-Regeln in NRW: Wer positiv getestet ist, muss weiter in Isolation – aber nur für fünf Tage. Spezielle Regeln gelten in Krankenhäusern und Praxen. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

NRW hält an bestehenden Regeln zur Maskenpflicht fest

InfektionswellenNRW hält an bestehenden Regeln zur Maskenpflicht fest

Ein Viertel des Praxispersonals im Land ist krank, das RS-Virus trifft ganze Familien. Trotzdem bringen Hausärzte und Experten Lockerungen ins Spiel. Auf eine einheitliche Linie bei Maskenpflicht und Isolation können sich die Länder weiter nicht einigen.

Minister Scheinriese

Lauterbach und die KlinikkriseMinister Scheinriese

Karl Lauterbach war mit hohen Erwartungen gestartet. Corona, Kassen, Krankenhäuser - eine Enttäuschung folgt auf die nächste. Seine jüngsten Vorschläge zur Lösung der Kinderklinik-Krise zeigen die ganze Hilflosigkeit - und lässt Ärzte wie Eltern fassungslos zurück.

Elektronische AU – alles was Sie zur digitalen Krankschreibung wissen müssen

Ab Januar 2023 gibt es keine gelben Zettel mehrElektronische AU – alles was Sie zur digitalen Krankschreibung wissen müssen

Wenn alles klappt, gibt es ab Januar keine gelben Scheine mehr. Der Arbeitgeber ruft die Daten dann bei der Krankenversicherung ab. Doch es gibt einigen Tücken, und dabei geht es auch um Geld. Alles was Sie zur eAU wissen müssen.

„Wir kommen wohl durch den Winter“

Kanzler Scholz beim Nachhaltigkeitspreis in Düsseldorf„Wir kommen wohl durch den Winter“

Bei der Verleihung des Nachhaltigkeitspreises in Düsseldorf zeigte sich Olaf Scholz zuversichtlich. Der Chef der Netzagentur kritisierte dagegen, dass die Haushalte nicht genug Gas sparen, er schließt eine Mangellage im Februar nicht aus.

„Aus der Pendlerpauschale wäre Steuererhöhung für Radler“

Lindner beim Nachhaltigkeits-Kongress„Aus der Pendlerpauschale wäre Steuererhöhung für Radler“

Beim Nachhaltigkeits-Kongress in Düsseldorf verteidigte der Bundesfinanzminister die umstrittene Subvention. Zugleich pocht er auf die Einhaltung der Schuldenbremse und kritisiert die steigenden Sozialbeiträge.

Ist der Kohleausstieg eine Mogelpackung?

Studie zu Einsparungen und LützerathIst der Kohleausstieg eine Mogelpackung?

Mit dem Vorziehen des Kohleausstiegs wollen Habeck und Neubaur den grünen Zorn über längere Laufzeiten mildern. Eine Studie sagt nun, dass die Rechnung nicht aufgeht. Aber sie bestätigt, dass die Kohle unter Lützerath gebraucht wird.

So viel Steuerentlastung gibt es für Familien und Singles

BeispielrechnungSo viel Steuerentlastung gibt es für Familien und Singles

Stopp der kalten Progression, mehr Kindergeld, höhere Freibeträge: Die Ampel entlastet viele Familien im nächsten Jahr um 1000 Euro und mehr. Bei Singles sind ebenfalls mehrere Hundert Euro Entlastung möglich. Das soll gegen die Inflation helfen.

IG Metall fordert Nachbesserung bei Preisbremsen

Hilfe nur gegen StandortgarantieIG Metall fordert Nachbesserung bei Preisbremsen

Unternehmen, die die Gas- und Strompreisbremse nutzen, sollen Standortgarantien geben, fordert IG Metall-Chef Jörg Hofmann. Und zwar schon ab einer Million Euro Hilfe. Ein Boni-Verbot sieht er dagegen skeptisch.

Uniper hat ein faires EU-Votum verdient

Heikle Entscheidung über StaatshilfeUniper hat ein faires EU-Votum verdient

Meinung · Die EU muss entscheiden, ob der Steuerzahler für Fehler von Uniper und Staat büßen soll. Dabei sollte sie bedenken, dass Uniper nicht für die Aktionäre und Arbeitnehmer gerettet wird - und was so ganz anders ist als bei der Rettung der Lufthansa.

Uniper geht gegen Gazprom vor

So geht es beim Krisenkonzern weiterUniper geht gegen Gazprom vor

Die Rettung des Düsseldorfer Konzerns könnte den Steuerzahler 33 Milliarden Euro kosten. Nun leitet Uniper ein Schiedsverfahren gegen Gazprom ein und bangt um grünes Licht der EU. Was kommt nach der Verstaatlichung?

Was Laschet bei der RAG-Stiftung verdient

Neuer ChefkontrolleurWas Laschet bei der RAG-Stiftung verdient

Der CDU-Politiker löst Jürgen Großmann als Chefkontrolleur der RAG-Stiftung ab. Der Steuerzahlerbund mahnt eine gründliche Kontrolle der mächtigen Stiftung an. Eine andere Personalie im Kuratorium sorgt für Wirbel.

„Brauer stehen am Rand eines Abgrunds“

Handwerkspräsident warnt vor Winterlücke im Januar„Brauer stehen am Rand eines Abgrunds“

Interview · Viele Handwerks-Betriebe halten die hohen Energiepreise nicht lange aus, mahnt Präsident Wollseifer. Er warnt vor der Winterlücke bei Hilfen und fordert Geld für Härtefälle. Er wünscht sich eine leichtere Zuwanderung – und sagt, warum er Merkel vermisst.

Der teuer erkaufte kleine Katar-Deal

Gas aus dem SchurkenstaatDer teuer erkaufte kleine Katar-Deal

Meinung · Der Katar-Deal ist von der Dimension her bescheiden und von Habeck teuer erkauft. An der Notwendigkeit solcher Gas-Importe ändert das nichts: Deutschland zahlt nun die Rechnung für eine verlogene Energiepolitik.

Plötzlich Pflegefall – was tun?

Heimkosten und häusliche PflegePlötzlich Pflegefall – was tun?

Die Heimkosten in NRW sind höher als in anderen Ländern – trotz der neuen Zuschüsse, die es seit diesem Jahr gibt. Für die Pflege zuhause gibt es viele Leistungen. Ein Überblick, was die Pflegekasse zahlt.

Einwanderung nach Punkten tut Not

Verkrampfte Debatte um StaatsbürgerschaftEinwanderung nach Punkten tut Not

Meinung · Der Streit um die Staatsbürgerschaft greift zu kurz: Die Union muss sich ehrlich machen, die Grünen müssen ihre Multikulti-Naivität ablegen. Wirtschaft und Sozialstaat brauchen ein modernes Einwanderungsrecht.

Patientenverfügung und Vollmacht – so geht es

Neues Notvertretungsrecht ab 2023Patientenverfügung und Vollmacht – so geht es

Schwerer Unfall, plötzlich Pflegefall: Ab 2023 gilt das Notvertretungsrecht für Ehepartner. Eine Vorsorgevollmacht ist dennoch sinnvoll, eine Patientenverfügung ohnehin. Das muss man über die vier wichtigsten Vorsorge-Instrumente wissen.

Coronakurs der Vernunft in NRW

Änderung der QuarantäneverordnungCoronakurs der Vernunft in NRW

Meinung · Die Pandemie ist nicht vorbei, noch ist keine Zeit für große Lockerung: Darum ist es richtig, dass NRW mit „Freitesten nein, Isolation ja“ auf Sicht fährt. Doch leider erleben Bürger einen Flickenteppich – auch weil der Bundesminister keine Autorität mehr hat.

Uniper-Rettung wird noch teurer

Rechnung für Steuerzahler steigt auf 51 Milliarden EuroUniper-Rettung wird noch teurer

Der Düsseldorfer Konzern braucht nach dem Aus der Gasumlage noch mehr Geld. Sonst sei der Fortbestand gefährdet, so Uniper-Chef Maubach. Am 19. Dezember sollen die Aktionäre über die Kapitalerhöhungen und den Einstieg des Bundes entscheiden.