Folgen für Klima und Strompreise Ein Jahr nach dem deutschen Atomausstieg

Analyse | Düsseldorf · Der Ausstieg 2023 hat die Ampel fast platzen lassen. Energie- und klimapolitisch war das mitten im Krieg ein Fehler. Nun importieren wir französischen Atomstrom. Eine Renaissance der Atomkraft wird es in Deutschland trotzdem nicht geben. Die Doppelmoral ist groß.

 Der letzte Meiler von Eon war Isar 2. Auch er ging im April 2023 vom Netz.

Der letzte Meiler von Eon war Isar 2. Auch er ging im April 2023 vom Netz.

Foto: dpa/Armin Weigel

Am 15. April 2023 ging ein jahrelanger Kulturkampf zu Ende: Deutschland schaltete seine letzten drei Kernkraftwerke – Emsland, Isar, Neckarwestheim – ab. Die Grünen, die mit dem Protest gegen die Meiler groß geworden waren, sahen sich am Ziel ihrer politischen Träume. Deshalb konnte sie weder der russische Angriff auf die Ukraine noch die Energiekrise von ihrem Plan abbringen. Doch die Bilanz nach einem Jahr sieht trüb aus.