Deutsche Sporthochschule Köln

Volleyballerinnen überzeugen gegen Köln nur im ersten Satz

Volleyball, 2. Frauen-BundesligaVolleyballerinnen überzeugen gegen Köln nur im ersten Satz

Die Zweitliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer spielen das Team der Deutschen Sporthochschule Köln im ersten Durchgang regelrecht an die Wand, verlieren dann aber zunehmend den Faden und letztlich das Spiel.

Devran Sezek kämpft um den Deal seines Lebens

Gocher zu Gast in der „Höhle der Löwen“Devran Sezek kämpft um den Deal seines Lebens

Der 41-Jährige präsentiert am Montag seinen „Compasstrainer“ in der TV-Show auf Vox. Uns hat er erzählt, wie die Dreharbeiten abliefen – und was ihm geholfen hat, fokussiert zu bleiben.

Volleyballerinnen verlieren erstmals in dieser Saison

Volleyball, 2. Frauen-BundesligaVolleyballerinnen verlieren erstmals in dieser Saison

Das Zweitliga-Team des TSV kehrt mit einem 3:0 und einem 2:3 vom Doppelspieltag in Berlin zurück. Am Mittwoch geht es bereits mit dem Heimspiel gegen Essen weiter.

Gesund und fit bis ins hohe Alter

95-jähriger Sportmediziner gibt TippsGesund und fit bis ins hohe Alter

Ernährung, Bewegung, Beruf und Alltag - Sportmediziner Wildor Hollmann gibt anlässlich seines 95. Geburtstags wichtige Tipps für unterschiedliche Lebensbereiche.

Sarah Voss für die Turn-WM in Katar nominiert

TurnenSarah Voss für die Turn-WM in Katar nominiert

Manchmal geht es schneller als man denkt. Nur vier Tage nach den Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen, bei denen sie die Titel im Sprung und am Balken gewann, löste Sarah Voss die Fahrkarte zu den Turn-Weltmeisterschaften, die vom 25. Oktober bis 3. November im Aspire-Dome in der katarischen Hauptstadt Doha ausgetragen werden.

Ein Septett darf von Tokio träumen

Olympische SpieleEin Septett darf von Tokio träumen

Der Olympiastützpunkt Rheinland hat jetzt sein Top-Team Tokyo 2020 aufgestellt. Zu den 53 Spitzensportlern gehört ein Septett aus dem Rhein-Kreis Neuss.

Stimmkarten liegen aus, Wahl beginnt

LokalsportStimmkarten liegen aus, Wahl beginnt

Es kann wieder abgestimmt werden: Die Stadt Erkelenz ist auf der Suche nach dem Sportler, der Sportlerin und der Mannschaft des Jahres 2017. Auf den Stimmzetteln stehen insgesamt 20 Namen. Abgabefrist ist Samstag, 24. März.

Sarah Voss beendet ihr Jahr mit Bravour

LokalsportSarah Voss beendet ihr Jahr mit Bravour

Im japanischen Toyota City schafft die 18 Jahre alte Kunstturnerin in einem Weltklassefeld den Sprung aufs Treppchen.

Julia Ronken startet bei der Taekwondo-EM

LokalsportJulia Ronken startet bei der Taekwondo-EM

Nach einer intensiven Vorbereitung tritt die 22-jährige Julia Ronken im bulgarischen Sofia bei den Europameisterschaften in den Olympischen Gewichtsklassen im Taekwondo an, die von heute bis Sonntag ausgetragen werden. Jede Nation durfte zwei Sportler pro Gewichtsklasse zu entsenden, zusätzlich qualifizierten sich Kämpfer durch Platzierungen beim President Cup in Athen (Ende April).

Hier müssen Kinder Sport treiben

KleveHier müssen Kinder Sport treiben

Die Substanz etlicher Turnhallen der Stadt Kleve ist seit Jahren schlecht. Die Sporthochschule Köln hatte 2012 in einem Gutachten etliche Mängel festgestellt. Eine besonders sanierungsbedürftige ist die Sporthalle der Grundschule "An den Linden". Eine Stätte, die dem Verfall preisgegeben wird.

Stipendium für TG-Taekwondoka

KampfsportStipendium für TG-Taekwondoka

Das sogenannte Deutschland-Stipendium soll Weltklasse-Athletin Madeline Folgmann von der TG Jeong Eui Nettetal bei ihrer dualen Karriere helfen.

1000 Schüler bei Forum Studium

Solingen1000 Schüler bei Forum Studium

Der zweite Solinger Tag der Studienorientierung wurde diesmal in der August-Dicke-Schule angeboten.

Sporthochschule Köln stellt Studie an Elite-Universität Harvard vor

Fan-AggressionenSporthochschule Köln stellt Studie an Elite-Universität Harvard vor

Die Deutsche Sporthochschule Köln hat auf Einladung der Elite-Universität Harvard Forschungsergebnisse über Fan-Aggressionen in der Bundesliga an der renommierten Universität in Cambridge/Massachusetts vorgestellt. Bei der Untersuchung ging es um verschiedene Kommunikationsstrategien, die aggressives Verhalten von Fußballfans reduzieren sollen. Das Ergebnis der von Professor Sebastian Uhrich und Johannes Berendt durchgeführten Studie mit mehr als 4000 Fans zeigte, dass das Verharmlosen einer Begegnung zweier rivalisierender Klubs kontraproduktiv sei. Besser wäre es, durch geschickte Statements Gemeinsamkeiten zwischen den rivalisierenden Fangruppen auf einer übergeordneten Identitätsebene aufzubauen, ohne dabei die jeweiligen Einzelidentitäten zu verwässern. Die Erkenntnisse, die Berendt und Uhrich an der Harvard University vorstellten, wurden vor Ort diskutiert. Insbesondere die psychologischen Prozesse, die dem Verhalten der Fans zugrunde liegen und die die Identität der Konfliktparteien betreffen, beschäftigten die Harvard-Wissenschaftler.

Ein Drittel aller Athleten klagt über sexualisierte Gewalt

SpitzensportEin Drittel aller Athleten klagt über sexualisierte Gewalt

Sexualisierte Gewalt ist im Wettkampf- und Leistungssport offenbar weit verbreitet. Laut einer Studie des Forschungsprojektes "Safe Sport" sind rund ein Drittel der 1800 befragten Kaderathleten betroffen.

Hamza Touba fehlt noch ein Sieg bis Olympia

Serie Rio Fest Im BlickHamza Touba fehlt noch ein Sieg bis Olympia

Kaarster Boxer steht beim Qualifikationsturnier im Halbfinale. Auch die Dormagener Turnerin Sarah Voss darf noch aufs Rio-Ticket hoffen.

Sarah Voss turnt für Deutschland bei der EM

Rio Fest Im BlickSarah Voss turnt für Deutschland bei der EM

Die im Perspektiv-Team des DTB stehende Schülerin des Norbert-Gymnasiums Knechtsteden gibt vor Olympia noch mal Vollgas.

Olympia-Start: Rehm setzt Hoffnung in japanische TV-Studie

LokalsportOlympia-Start: Rehm setzt Hoffnung in japanische TV-Studie

Prothesen-Weitspringer Markus Rehm bekommt im Kampf um ein Olympia-Startrecht die erhoffte wissenschaftliche Aufklärung. Für eine japanische TV-Sendung sollen von Experten in Kürze Daten gesammelt und ausgewertet werden. Damit soll geklärt werden, ob der Paralympics-Sieger trotz oder gerade wegen seiner Unterschenkelprothese aus Karbon Vorteile im Wettkampf mit nicht gehandicapten Leichtathleten hat.

Olympia-Start: Rehm setzt Hoffnung in japanische TV-Studie

LokalsportOlympia-Start: Rehm setzt Hoffnung in japanische TV-Studie

Prothesen-Weitspringer Markus Rehm bekommt im Kampf um ein Olympia-Startrecht die erhoffte wissenschaftliche Aufklärung. Für eine japanische TV-Sendung sollen von Experten in Kürze Daten gesammelt und ausgewertet werden. Damit soll geklärt werden, ob der Paralympics-Sieger trotz oder gerade wegen seiner Unterschenkelprothese aus Karbon Vorteile im Wettkampf mit nicht gehandicapten Leichtathleten hat.

Studie gibt Prothesenspringer Rehm neue Hoffnung

Olympia 2016Studie gibt Prothesenspringer Rehm neue Hoffnung

In den Fall Rehm kommt Bewegung. Das vom Paralympics-Sieger erhoffte Gutachten soll nun endlich in Angriff genommen werden. Experten untersuchen, ob der Weltrekordler mit seiner Hightech-Prothese Wettkampfvorteile im Vergleich mit Nicht-Behinderten hat.

Weitspringer Rehm setzt Hoffnung in Studie

Streit um OlympiateilnahmeWeitspringer Rehm setzt Hoffnung in Studie

Hat Weitspringer Markus Rehm durch seine Prothese Wettbewerbsvorteile? Geklärt werden soll das in einer japanischen Fernsehsendung.

Turnen: Sarah Voss reist mit dem DTB nach Rio de Janeiro

LokalsportTurnen: Sarah Voss reist mit dem DTB nach Rio de Janeiro

Es sind zwar noch nicht die Spiele, aber bei den Testwettkämpfen in Rio de Janeiro kommt die Dormagener Turnerin Sarah Voss schon einmal ganz nah ans olympische Gefühl heran. Die 16-Jährige, die für das Turnzentrum Deutsche Sporthochschule Köln startet, reist mit dem Deutschen Turnerbund in der kommenden Woche nach Brasilien, um im letzten Qualifikationsturnier das Ticket für den Sommer zu lösen.

Voss freut sich über Unterstützung

KunstturnenVoss freut sich über Unterstützung

Sarah Voss könnte an diesem Wochenende einen Schritt tun, um noch auf den Qualifikationszug für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu qualifizieren. Beim von heute bis Sonntag in Doha ausgetragenen Turn-Weltcup hat die 16 Jahre alte Dormagenerin, die für das Turnzentrum Deutsche Sporthochschule Köln startet, die Chance, sich die Fahrkarte zum Olympia-Qualifikationsturnier in Rio Mitte April oder zu den Europameisterschaften Ende Juni in Bern zu erkämpfen.

Kölner Sporthochschule stellt ihr Studienangebot vor

Rhein-Kreis NeussKölner Sporthochschule stellt ihr Studienangebot vor

Sport spielt im Leben vieler Menschen eine große Rolle - und ist für viele junge Menschen eine Beschäftigung, der sie sich auch gerne im Berufsleben widmen möchten. Wer seine sportliche Freizeitbeschäftigung zum Beruf machen möchte, hat unterschiedliche Möglichkeiten und sollte gut informiert sein, welche Perspektiven sich bieten.