Vierschanzentournee: Qualifikation soll trotz Sturmtief "Burglind" stattfinden

3. Springen der Vierschanzentournee: Quali in Innsbruck findet statt - Wind sorgt für Verzögerungen

Das winterliche Sturmtief "Burglind" bereitet den Veranstaltern der 66. Vierschanzentournee Probleme. Das Training wurde zwar um eine halbe Stunde verschoben, konnte aber stattfinden. Auch die Qualifikation wurde gestartet, aber es kommt zu Verzögerungen.

Das erste Training der Skispringer bei der Vierschanzentournee in Innsbruck wurde am Mittwoch um 30 Minuten verschoben. Dies teilten die Veranstalter kurz vor dem eigentlich angesetzten Beginn um 11.45 Uhr mit. Um 12.20 Uhr begann das Training dann aber. Das zweite Training des Tages wurde abgebrochen.

Da auch für den Nachmittag Orkanböen vorhergesagt sind, war die Austragung der für 14 Uhr (ZDF und Eurosport) angesetzten Qualifikation für das dritte Tourneespringen lange akut gefährdet. Doch die Veranstalter gaben nach dem Training via Twitter Grünes Licht für die Qualifikation: "Die Qualifikation findet um 14 Uhr statt." In der Tat ging es dann erst mal pünktlich los, aber der Wind sorgte immer wieder für Verzögerungen.

Für den Fall, dass Sturmtief "Burglind" die vollständige Quali am Mittwoch verhindert, würde die Qualifikation dann vor dem eigentlichen Wettkampf am Donnerstag (14 Uhr/ZDF und Eurosport) ausgetragen.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Olympiaschanze von 1976 noch immer über keine Flutlichtanlage verfügt, bis spätestens gegen 17 Uhr müsste ein Springen beendet sein. Schon im Vorjahr hatte sich der Wettkampf verzögert und musste wegen einbrechender Dunkelheit nach einem Durchgang abgebrochen werden.

Bei einem Total-Ausfall am Donnerstag hätten die Organisatoren ein Problem, da bereits am Freitag die Qualifikation von Bischofshofen angesetzt ist, wo am Samstag das letzte Springen stattfinden soll. Theoretisch wäre es möglich, dass die Tournee bis Sonntag verlängert wird.

Bei der Tour de Ski der Langläufer wurden die Rennen am Mittwoch abgesagt. Bäume waren dort auf die Strecke gefallen.

(can/dpa/sid)