Der Weg für die Lizenz beim MSV Duisburg scheint frei

MSV Duisburg: MSV gibt Lizenzunterlagen fristgerecht ab

Der MSV hat seine Deckungslücke im Etat für die kommende Saison in der Dritten Liga geschlossen und die Lizenzunterlagen rechtzeitig eingereicht. Das bestätigte der Verein am Dienstagnachmittag.

"Wir sind optimistisch, mit den jetzt eingereichten Daten alle Auflagen und Bedingungen zur Zulassung für die neue Saison erfüllt zu haben", erklärte MSV-Geschäftsführer Bernd Maas. Ob der DFB alle Verträge, die der MSV einreicht, anerkennt, muss sich indes noch zeigen. Eine Entscheidung über die Lizenzerteilung wird nicht vor Anfang Juni, eventuell erst Mitte Juni erwartet.

Zuvor hatte bereits Andreas Rüttgers von Hauptsponsor Schauinsland-Reisen auf der Webseite des Vereins allen Unterstützern gedankt. Man habe sich entschlossen, so Rüttgers, "den MSV, in dieser für den Verein so wichtigen Situation, genauso wie die unglaublich vielen Fans und endlich auch viele alte und neue Sponsoren, zusätzlich zu unserem bereits bestehenden Engagement, auf diesem Weg zu unterstützen." Entsprechende Verträge seien in der Nacht zu Dienstag unterschrieben worden.

Andreas Rüttgers von MSV-Sponsor Schauinsland-Reisen hat angekündigt, dass das Unternehmen seinen Engagement noch einmal ausweitet. Foto: reichwein

Der MSV hatte bis um 15.30 Uhr am Dienstag Zeit, dem Deutschen Fußball-Bund nachzuweisen, dass er die Lücke, die am Abend des 15. Mai noch 2,7 Millionen betrug, geschlossen hat.

In den vergangenen Tagen haben vor allem die Fans mit etlichen Aktionen hunderttausende Euro für ihren Klub gesammelt.