Cristiano Ronaldo eröffnet sein Museum am 15. Dezember

Auf seiner Geburtsinsel Madeira: Ronaldo eröffnet sein Museum am 15. Dezember

Portugals Fußball-Star Cristiano Ronaldo wird sein Museum am 15. Dezember auf seiner Geburtsinsel Madeira persönlich eröffnen.

Das kündigte der ältere Bruder des Stürmers von Real Madrid, Hugo Aveiro, am Dienstag am Rande eines Besuchs von Ronaldo in der Insel-Hauptstadt Funchal an. "Hier kann ich meine Familie besuchen und das Museum sehen, um die letzten Vorbereitungen zu treffen", erklärte Ronaldo unterdessen vor Journalisten.

Auf die Frage, ob er im Museum auch Platz habe für den Goldenen Ball für den Weltfußballer 2013, den er nach Überzeugung der meisten Portugiesen gewinnen wird, antwortete der 28-Jährige trocken: "Ich habe schon einen Goldenen Ball (für den Triumph im Jahr 2008), und was den anderen angeht, wiederhole ich erneut, dass ich darüber nicht sprechen möchte. Ich versuche nur, gut Fußball zu spielen."

Ronaldo, der auf Madeira laut Medien neben anderen Investitionen auch den Bau eines Fünf-Sterne-Hotels erwägt, wurde am Dienstag vom Präsidenten der Regionalregierung, Alberto João Jardim, empfangen. Er wolle die Wirtschaft seiner Geburtsinsel fördern, sagte Ronaldo. Er war zuvor in Funchal in einem Privatflugzeug in Begleitung von Mutter Mutter Dolores und Söhnchen Cristiano Ronaldo Júnior (3) gelandet.

Nach Angaben der Onlineausgabe der Zeitung "Público" saßen in der Maschine neben den zahlreichen Trophäen und Ausstellungsstücken des Flügelspielers für das Museum auch einige Unternehmer, darunter auch der Chef des McLaren-Formel-1-Teams, Martin Whitmarsh. Sie alle seien an Investitionen auf der Insel interessiert, hieß es.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE