Chicharito-Tor bringt Mexiko weiter

Aus für Copa-Rekordsieger Uruguay: Chicharito-Tor bringt Mexiko weiter

Mexikanisches Beben in Los Angeles: Mit dem 2:0 (1:0) gegen die vom Ex-Bundesliga-Trainer Winfried Schäfer betreuten Reggae Boyz aus Jamaika ist "El Tri" in der Vorrundengruppe C der Copa America vorzeitig ins Viertelfinale gestürmt.

Dagegen kassierte Rekord-Titelträger Uruguay mit dem 0:1 (0:1) gegen Venezuela bereits die zweite Niederlage und hat keine Chancen mehr auf den Einzug in die Runde der letzten Acht.

Der Leverkusener Javier Hernandez brachte die 83.263 Zuschauer - die meisten gekleidet in Mexikos Trikolore Grün, Weiß, Rot - in der altehrwürdigen Rose Bowl im Vorort Pasadena mit seinem Tor in der 18. Minute erstmals zur Ekstase. Für Chicharito war es der 45. Länderspieltreffer, einer weniger als Rekordtorjäger Jared Borgetti.

  • USA wahrt Viertelfinal-Chance : Klinsmann "trotz des Sieges auf wackeligen Füßen"

Mexikos 21. Sieg in Folge, den neunten unter Neutrainer Juan Carlos Osorio, sicherte Oribe Peralta mit dem Treffer zum 2:0 (81.) sowie Torhüter Guillermo Ochoa, der eine Vielzahl von Chancen der Jamaikaner mit Glanzparaden zunichte machte. Der amtierende Gold-Cup-Champion spielt am Montag im Duell zweier punktgleicher Teams gegen Venezuela um den Gruppensieg.

Die Vinotintos mit dem Duisburger Rolf Feltscher sorgten am Donnerstag vor 23.000 Zuschauern in Philadelphia für die erste große Überraschung des Turniers. Torjäger Salomon Rondon, vom englischen Erstligisten West Bromwich Albion, besiegelte mit seinem Tor in der 36. Minute das vorzeitige Aus des 15-maligen Titelträgers Uruguay. Der angeschlagene Uru-Torjäger Luis Suarez schmorte auf der Bank.

(sid)