FC Schalke 04: Leihgabe Pablo Insua erleidet Kreuzbandriss

Verletzungspech hält an: Schalke-Leihgabe Pablo Insua erleidet Kreuzbandriss

Das Verletzungspech von Pablo Insua hält weiter an: Nach einer Rippenfell- und Herzbeutelentzündung war der Innenverteidiger im Sommer von Schalke 04 an den spanischen Erstligisten SD Huesca verliehen worden. Dort riss er sich nun das Kreuzband.

Der spanische Innenverteidiger Pablo Insua, Leihgabe des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 an den spanischen Erstligisten SD Huesca, hat einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten. Die Verletzung erlitt der 25-Jährige im Spiel in Girona, die Saison dürfte für Insua vorbei sein.

Schalke sandte Genesungswünsche an den Defensivspezialisten. Der Leihvertrag der Königsblauen mit Huesca ist bis zum 30. Juni datiert. Insua hatte aufgrund einer Herzbeutelentzündung im Jahr 2017 auf Schalke bereits monatelang gefehlt. Die schwere Knieverletzung zwingt ihn nun erneut zu einer langen Pause.

(sid/seka)
Mehr von RP ONLINE