Favorit Justify gewinnt das 144. Kentucky-Derby

"Fluch des Apollo" gebrochen : Favorit Justify gewinnt das 144. Kentucky-Derby

Dem 7:2-Favoriten Justify ist im 144. Kentucky-Derby unter Jockey Mike Smith ein historischer Sieg gelungen. Der bereits dreijährige Hengst setzte sich vor 157.813 Zuschauern in Louisville nach 1,25 Meilen auf schlammigem Geläuf mit zweieinhalb Längen Vorsprung vor Good Magic und Audible durch.

Die Besitzergemeinschaft erhielt dafür die Siegprämie von 2,19 Millionen Dollar (umgerechnet 1,83 Millionen Euro). Justify brach mit seinem Sieg den seit 136 Jahre währenden "Fluch des Apollo": Der gleichnamige Hengst war 1882 der letzte dreijährige Sieger auf der legendären Rennbahn Churchill Downs, der als Zweijähriger keine Rennen bestritten hatte. Für Jockey Smith ist es der zweite Triumph beim Kentucky-Derby, für Trainer Bob Baffert sogar schon der fünften Sieg.

Das seit 1875 existierende Kentucky-Derby ist das erste Rennen der traditionsreichen US-Triple-Crown-Serie. Die weiteren Wettbewerbe sind das Preakness Stakes in zwei Wochen in Baltimore sowie das Belmont Stakes in New York. Für Siege bei allen drei Rennen ist eine zusätzliche Millionenprämie ausgesetzt.

(sid)