Familie stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus: Tödliches Drama in New York

Familie stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus : Tödliches Drama in New York

Eine 21-jährige, im siebten Monat schwangere Frau und ihr gleichaltriger Ehemann riefen am 3.3.2013 einen Fahrdienst, da sie dachten, dass es bei der Geburt Komplikationen geben wird.

<

p class="text">Als sie mit dem Fahrdienst unterwegs waren, wurden sie an der Ecke Kent Avenue und Wilson Street von einem BMW in die Seite gerammt. Die schwangere Frau wurde, laut Augenzeugen, aus dem Fahrzeug herausgeschleudert und landete unter einem geparktem Sattelschlepper. Ihr Ehemann wurde in dem Auto eingeklemmt. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert und dort für tot erklärt.

<

p class="text">Der Fahrer wurde leicht verletzt und ist auch schon aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das ungeborene Baby konnte von den Ärzten gesund geboren werden, ist jedoch einen Tag später noch im Krankenhaus verstorben.

Von dem Fahrer und Beifahrer des BMW fehlte zunächst jede Spur, doch nach einigen Tagen wurde der Fahrer gefasst. Die Polizei ermittelt noch, ob der Fahrdienst zu schnell gefahren ist oder ob der BMW-Fahrer die alleinige Schuld hat.

(Johanna Schlagenwerth, 8d)