1. Panorama
  2. Deutschland

Aus Bochumer Gefängnis geflohen: Ausbrecher bei Ladendiebstahl gefasst

Aus Bochumer Gefängnis geflohen : Ausbrecher bei Ladendiebstahl gefasst

Der am vergangenen Wochenende aus dem Bochumer Gefängnis ausgebrochene Häftling ist gefasst. Er wurde am späten Freitagvormittag in Recklinghausen bei einem Ladendiebstahl festgenommen.

Dies teilte die Generalstaatsanwaltschaft Hamm mit. "Er wird jetzt einer Justizvollzugsanstalt zugeführt, um zunächst die restliche Freiheitsstrafe von ursprünglich zwei Jahren und 6 Monaten zu verbüßen", erläuterten die Ermittler.

Danach werde Krysztof J. nach Polen ausgeliefert, um eine Strafe von gut 8 Jahren abzusitzen - unter anderem wegen Brandstiftung.

Der Pole war am Sonntag aus dem Bochumer Gefängnis geflohen. Er hatte dazu einen Einsatz in einem Putztrupp außerhalb des gesicherten Haftbereichs genutzt. Dort hatte der Mann eine Alu-Leiste von einem Oberlicht lösen und das Fenster aus Panzerglas aus dem Rahmen hebeln können.

Die Flucht hatte auch deshalb für Kritik gesorgt, weil der JVA-Leitung nicht bekannt war, dass gegen den Sträfling ein europäischer Haftbefehl vorlag. In Polen steht er im Verdacht, einen Menschen umgebracht zu haben. Die Generalstaatsanwaltschaft hatte diese Information nicht weitergeleitet. In Bochum saß der Mann wegen Diebstahls ein.

(lnw)