1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kreis Viersen: Viersen jetzt in der Gefahrzone

Kreis Viersen : Viersen jetzt in der Gefahrzone

Das NRW-Umweltministerium hat Niederkrüchten und Schwalmtal sowie die Städte Viersen und Willich zum Gefährdungsgebiet für die Ausbreitung der Blauzungenkrankheit bei Wiederkäuern erklärt. Nachdem die Krankheit bei Schafen im Kreis Heinsberg und in Mönchengladbach sowie bei Rindern im Rheinisch-Bergischen Kreis festgestellt worden war, erstreckt sich der 20-Kilometer-Radius des Gefährdungsgebiets nun auf Teile des Kreises Viersen, erklärte gestern das Kreis-Veterinäramt. Alle Wiederkäuer unterliegen hier der behördlichen Beobachtung durch das Veterinäramt. Nähere Informationen finden Schaf- und Ziegenhalter sowie Rinderbetriebe auf der Internetseite des Kreises Viersen:

www.kreis-viersen.de

(RP)