Kfz Kennzeichen KK kehrt zurück - Bedeutung des Nummernschildes

Kreis Viersen: Das KK-Kennzeichen kehrt zurück

Autohalter im Kreis Viersen können schon bald zwischen einem VIE- und KK-Kennzeichen wählen. Der Kreistag Viersen beschloss mit großer Mehrheit und quer durch die Fraktionen einen entsprechenden Antrag der FDP.

Die letzte Entscheidung trifft nun das Innenministerium. Wer schon jetzt sein KK-Kennzeichen mit einer bestimmten Buchstaben- und Zahlenkombination reservieren lassen will, muss sich gedulden. Dazu muss die Genehmigung aus Düsseldorf vorliegen. Der Kreis Viersen rechnet damit, dass die Kennzeichen etwa ab Mai eingeführt werden.

Voller Ungeduld warten offensichtlich viele Bürger aus der früheren Kreisstadt Kempen darauf, ihr geliebtes KK-Nummernschild wieder montieren zu dürfen. Es steht für den früheren Landkreis "Kempen-Krefeld", der mit der Kreisreform 1975 aufgelöst und in den neuen Kreis Viersen überführt wurde.

  • Stadt Kempen : KK steht für "Königreich Kempen"

Damit ebbte auch ein häufiger Spott ab für "Königreich Kempen" oder auch "Kempener Kappesköppe". Alte Kreis-Kennzeichen erfreuen sich in vielen Regionen sehr großer Beliebtheit: MO für Moers im Kreis Wesel, GEL für Geldern im Kreis Kleve, und auch ERK in Kreis Heinsberg.

Mehr von RP ONLINE