Lokalsport: Hösel verliert 0:7 beim Zweiten Dabringhausen

Lokalsport : Hösel verliert 0:7 beim Zweiten Dabringhausen

Geknickt wirkte Christoph Höfig keineswegs - obwohl sein SV Hösel beim Bezirksliga-Zweiten TV Dabringhausen mit 0:7 (0:3) die höchste Saisonniederlage kassierte. So meinte der Trainer: "In Dabringhausen werden noch andere Mannschaften verlieren, die stärker sind als wir. Wir hatten es mit einem starken Gastgeber zu tun, wurden ständig in die Defensive gezwungen und konnten dem Druck kaum standhalten."

Er bedauerte eine Szene in der 10. Minute. Seine Elf lag früh 0:1 zurück, weil eine Standardsituation schlecht verteidigt wurde. Und dann kam Philipp Rhoades völlig frei zum Schuss. Er schoss daneben, der erhoffte Ausgleich blieb eine Traumblase und Dabringhausen nutzte den nächsten druckvollen Angriff zum 2:0. Alles war eingeleitet für diese erneut hohe Höseler Niederlage.

"Wir lassen die Köpfe dennoch nicht hängen", sagte Höfig. "Die nächsten Gegner sind meiner Auffassung nach durchaus schlagbar." Am kommenden Sonntag geht es nach Reusrath. Auch eine Mannschaft, die um den Klassenerhalt kämpft. Höfig: "Geraten wir in Rückstand, lassen einige gleich die Köpfe hängen. In Reusrath darf das einfach nicht passieren. Und dann sehen wir mal weiter."

Gespielt wurde auf Naturrasen, der nach Höfigs Auffassung seinen Spielern aufgrund ihrer Unerfahrenheit nicht liegt. In Reusrath geht es wieder auf Kunstrasen.

SV Hösel: Langer - Werntges, Michael Rueber, Merten, Bongers, Steins, Filter (70. Spelter), Peuler, Rhoades, Tunger (60. Wagner), Höfig (46. Meijer). Tore: 1:0 Block (4.), 2:0 Özkan (36.), 3:0 Schlockermann (45.), 4:0 Block (50.), 5:0 Rzeha (57.), 6:0 Schlockermann (74.), 7:0 Circiv (90.).

(wm)
Mehr von RP ONLINE