Lokalsport: Rheydter TV belohnt sich nicht für ein tolles Spiel

Lokalsport: Rheydter TV belohnt sich nicht für ein tolles Spiel

Bei der verlustpunktfreien GSG Duisburg verlor der Oberligist Rheydter TV knapp mit 22:25 (11:15). Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als optimal, konnte Trainer Guido Heyne doch nur auf zwei Rückraumspielerinnen zurückreifen - doch die machten ihre Sache richtig gut. Insbesondere Julia Oedinger war ein steter Unruheherd für die Duisburger Defensive.

Überhaupt war die Leistung der Gäste in der ersten Hälfte schon fast sensationell. "Wegen der angespannten personellen Situation war ich um so überraschter, was die Mannschaft in den ersten 30 Minuten geleistet hat", freute sich Heyne. Bis Mitte der zweiten Halbzeit sah Rheydt wie der sichere Sieger aus, doch dann haperte es urplötzlich im Angriff. "Wir standen da wie die Maus vor der Schlange und es fiel uns nichts mehr ein", ärgerte sich der Trainer. "Doch insgesamt hat diese tolle Leistung der Mannschaft mir heute sehr viel Spaß gemacht. Am Ende haben sich die Mädels dann für ihren starken Auftritt nicht belohnt, und das tut mir schon ein wenig leid."

Die Torschützinnen des Rheydter TV: Julia Oedinger (6/3), Lina Rehberg (5), Sonja Monjean (3), Jennifer Nacken (3), Sina Peters (2), Tamara Blöhse (2) und Anna Texeira.

(alpa)