Lokalsport: Rheydt macht es spannend und festigt Tabellenplatz zwei

Lokalsport: Rheydt macht es spannend und festigt Tabellenplatz zwei

Einen knappen aber letztlich verdienten 23:22 (11:12)-Erfolg feierte der Rheydter TV in der Oberliga gegen die DJK Adler Königshof. Erstmalig war auch Zugang Jasmin Neisser mit von der Partie, die zwar eigentlich für den Rückraum eingeplant ist, sich aber in dieser Begegnung auf Linksaußen versuchte.

"Im Vorfeld war schon klar, dass wir das Spiel auf gar keinen Fall abschenken wollen", betonte Trainer Guido Heyne. Allerdings war die Motivation wohl doch etwas hoch, zumal sich die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit weder in der Abwehr noch im Angriff von ihrer Normalform zeigten. Stetig liefen sie einem Rückstand hinterher, auch wenn dieser überschaubar war. Erst nach dem Seitenwechsel wusste sich Rheydt deutlich zu steigern. Heyne stellt in der Abwehr auf eine offensiv ausgerichtete Variante um, und die Belohnung für diesen taktischen Schachzug ließ nicht lange auf sich warten: Der RTV bekam die Partie immer besser in den Griff. "Wir haben es heute zu keinem Zeitpunkt geschafft, unsere normale Leistung abzurufen", ärgerte sich Heyne. "Allerdings hatte ich auch zu keinem Zeitpunkt Angst, dass wir verlieren könnten."

Die Torschützinnen des Rheydter TV: Julia Oedinger (8/6), Laura Hülsenbusch (5), Suzana Ramaj (5), Sonja Monjean, Lina Rehberg, Anna Texeira und Julia Diewald.

(alpa)