Mönchengladbach: Sommerfest in Dohr bringt junge und alten Menschen an einen Tisch

Mönchengladbach : Sommerfest in Dohr bringt junge und alten Menschen an einen Tisch

Der Bürgerverein feierte in der Kleingartenanlage mit fröhlicher Schlagermusik und vielen Gesprächen unter Freunden und Bekannten.

Schon beim Eintritt in den Kleingarten Verein Rheydt-Dohr ist fröhliche Schlagermusik zu hören. Bunte Lampions in den Bäumen und unter den aufgestellten Pavillons mit Bierbänken, verbreiten eine sommerliche und gemütliche Atmosphäre. Obwohl der Sommer eine Pause zu machen scheint, lassen es sich die Dohrer nicht nehmen, gemeinsam zu feiern. "Seit über 30 Jahren machen wir dieses Fest. Es ist für alle eine tolle Gelegenheit zusammenzukommen. Der Bürgerverein Dohr setzt sich seit seiner Gründung für die Belange der Bürger ein.", sagt der Vorsitzende Günter Dorn.

Heinz-Horst Bähren ist Dohrer mit Leib und Seele. Gerne erinnert er sich mit seinen Freunden auch an frühere Zeiten. "Da gab es noch die Puspas-Kirmes." Marlene Brings und ihre Freunde lachen zur Bestätigung. Erklärend fügt Bähren hinzu: "Da sind wir mit Schubkarren voller sehr reifer Birnen durch den Stadtteil gezogen und haben sie von Haus zu Haus verteilt."

Auch für Rolf Vits und seine Frau Charlotte ist das Sommerfest ein fester Bestandteil im Jahr. Er ist Mitglied im Gesangverein, der oft das Sommerfest mitgestaltete. "Jetzt schaffen wir das aufgrund fehlender Mitglieder nicht mehr. Wir würden uns über Nachwuchs freuen", sagt er. "Ich komme jedes Jahr. Man trifft immer wieder viele Leute." Schon steht der nächste Bekannte am Tisch. Schnell werden weitere Stühle organisiert, und man rückt zusammen. Für seine Frau ist es auch ein Zeichen von Solidarität. "Die einzelnen Vereine müssen zusammenhalten", findet sie.

(eba)
Mehr von RP ONLINE