Krefeld: Seidenraupen veranstalten einen Crosslauf

Krefeld : Seidenraupen veranstalten einen Crosslauf

Straße kann ja jeder - dachten sich die Seidenraupen Krefeld 2013 und riefen einen Crosslauf im Hülser Bruch ins Leben. Die Idee kam gut an, seitdem ist der "Seidenraupen-Cross" stetig gewachsen. Am Sonntag, 22. Oktober, folgt nun die fünfte Auflage. Der kleine Verein baut auf das seit Jahren erfolgreiche Konzept, hat aber auch einige Neuerungen im Gepäck.

Erneut gibt es die beiden Routen durchs Bruch. Auf der kleinen Schleife (6,6 Kilometer, Start 10 Uhr) erklimmen die Läufer mehrfach den Hülser Berg. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, kann dabei Hirsche, Rehe und Wildschweine beobachten. Die ersten Läufer werden nach 25 Minuten zurück im Ziel auf dem Sportplatz am Hölschen Dyk erwartet. Die Bestzeiten halten Esther Jacobitz (SC Bayer 05 Uerdingen, 25:29min, 2016) und Arthur Hoffmann (25:22min, 2015). Ausdrücklich ist der kleine SRC auch für Anfänger geeignet.

Die größere Runde wird um 11 Uhr auf dem Sportplatz gestartet. Neben dem Hülser Berg steigen die Läufer auch auf den Kapuziner Berg und den Inrather Berg und haben am Ende rund 16 Kilometer in den Knochen. Manch einer mag über die Krefelder "Berge" schmunzeln, die Anstiege haben es aber trotzdem in sich. Martina Nobili (Bunert Running Team, 1:06:27h, 2015) und Christoph Lohse (Bunert Running Team, 57:34min, 2014) halten hier die Streckenrekorde.

Neu ist in diesem Jahr, dass nicht nur die Schnellsten in den Genuss von Preisen kommen, sondern auch die Läufer aus der Masse. Der Vorsitzende der Seidenraupen, Manuel Kölker, freut sich auch auf die neuen Pokale für die Gewinner.

Online-Anmeldungen sind noch unter www.seidenraupen.org bis Montag, 16. Oktober, 19 Uhr, möglich. Am Lauftag kann nachgemeldet werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE