Krefeld: Vier Menschen bei Unfall auf B57 verletzt

Zusammenprall an Kreuzung : Vier Menschen bei Unfall in Krefeld verletzt

Durch einen Zusammenprall zweier Pkw an der Kreuzung Dießemer Bruch und Untergath sind am späten Samstagabend vier Menschen verletzt worden. Es entstand hoher Sachschaden.

Gegen 23.20 Uhr rückten Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst zu einem Einsatz im Krefelder Zentrum aus. An der Kreuzung Dießemer Bruch und Untergath waren die Autos eines 19-jährigen Krefelders und einer 23-jährigen Duisburgerin zusammengeprallt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der junge Mann zuvor die rote Ampel an der Kreuzung nicht beachtet.

Beide hatten jeweils einen Mitfahrer dabei, alle vier kamen in umliegende Krankenhäuser, konnte diese aber nach ambulanter Behandlung bereits wieder verlassen.

Durch die Wucht des Unfalls wurde das Auto des Krefelders auf die Seite geschleudert und blieb auf der Fahrerseite liegen. Die Feuerwehr musste die beiden Insassen befreien. Auch das Auto der Duisburgerin wurde schwer beschädigt. Ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde ein Lichtmast, gegen den das Fahrzeug des 19-Jährigen geprallt war. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von knapp 18.000 Euro.

Die Straße Untergath blieb in Richtung Hauptstraße während der Unfallaufnahme gesperrt.

(cbo)