Hetzerath : Heinz Küppers gewürdigt

Mit einer Urkunde hat der Förderverein von Haus Hohenbusch seinen langjährigen Vorsitzenden Heinz Küppers zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Dem unermüdlichen Motor für die Entwicklung des historischen Denkmalensembles und einstigen Kreuzherrenklosters dankte außerdem Peter Snijkers, Pater-Provinzial des Kreuzherrenordens aus Sint Agatha, indem er in einem Grußwort an Heinz Küppers schrieb: "Nach 17 Jahren unermüdlichen Einsatzes halten Sie nun die Zeit für gekommen, den Stab weiterzureichen. Ich kann, obwohl es mir sehr leid tut, Ihre Entscheidung, die Ihnen ja offensichtlich nicht leicht fällt, verstehen. Das Gleiche gilt sicher für viele Menschen, mit denen Sie zu tun hatten. Es liegt wohl daran, dass in all den Jahren, in denen Sie als Vorsitzender des Fördervereins und des Lebens in und um Haus Hohenbusch tätig waren, aber auch der kontinuierliche Aufbau und die Entwicklung desselben, ein bedeutender Teil Ihres Lebens geworden war. Sie haben einen beachtlichen Teil Ihrer Person dort hinein investiert, vor allem haben Sie durch Ihr Engagement und Ihre Inspiration viele Menschen angesprochen und motiviert."

Mit einer Urkunde hat der Förderverein von Haus Hohenbusch seinen langjährigen Vorsitzenden Heinz Küppers zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Dem unermüdlichen Motor für die Entwicklung des historischen Denkmalensembles und einstigen Kreuzherrenklosters dankte außerdem Peter Snijkers, Pater-Provinzial des Kreuzherrenordens aus Sint Agatha, indem er in einem Grußwort an Heinz Küppers schrieb: "Nach 17 Jahren unermüdlichen Einsatzes halten Sie nun die Zeit für gekommen, den Stab weiterzureichen. Ich kann, obwohl es mir sehr leid tut, Ihre Entscheidung, die Ihnen ja offensichtlich nicht leicht fällt, verstehen. Das Gleiche gilt sicher für viele Menschen, mit denen Sie zu tun hatten. Es liegt wohl daran, dass in all den Jahren, in denen Sie als Vorsitzender des Fördervereins und des Lebens in und um Haus Hohenbusch tätig waren, aber auch der kontinuierliche Aufbau und die Entwicklung desselben, ein bedeutender Teil Ihres Lebens geworden war. Sie haben einen beachtlichen Teil Ihrer Person dort hinein investiert, vor allem haben Sie durch Ihr Engagement und Ihre Inspiration viele Menschen angesprochen und motiviert."

Der neue Vorsitzende des Fördervereins, Frank Körfer, verlas Snijkers Grußwort und überreichte Heinz Küppers mit den Vorstandskollegen Stephan Muckel und Georg Dulies neben der Urkunde noch ein Fotobuch, das dessen Wirken auf Hohenbusch dokumentiert. Sie alle versprachen: "Wir werden künftig Deinen Rat gerne annehmen."

(RP)
Mehr von RP ONLINE