Emmerich: Wie Kinder mit Tod und Trauer umgehen

Emmerich: Wie Kinder mit Tod und Trauer umgehen

Auch Kinder werden in unterschiedlicher Weise immer wieder mit Verlust und Abschied konfrontiert. Dabei muss es noch nicht mal in erster Linie um den Tod eines lieben Menschen gehen. Jeder Abschied kann Trauer auslösen. Oftmals versuchen wir Kinder vor diesem Thema zu schützen. Doch auch der Tod begegnet uns und Kindern immer wieder. So findet am kommenden Mittwoch, 10. Januar um 15.30 Uhr im Pfarrhaus Hüthum, Clemens-August-Straße 2, ein Nachmittag für alle interessierten Erwachsenen zu diesem Thema statt. Dieser wird gestaltet von Regina Museler, Pastoralreferentin und Trauerbegleiterin.

Information im Vorfeld unter Telefon: 02822 9779260.

(RP)