1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: So viel Ausleihen wie noch nie

Duisburg : So viel Ausleihen wie noch nie

Gestern stellte Bibliotheksdirektor Dr. Jan-Pieter Barbian der RP die jüngste Bilanz vor: Mit 1412732 Besuchern und 2661670 Entleihungen wurden im vergangenen Jahr Höchstzahlen erzielt.

Gestern stellte Bibliotheksdirektor Dr. Jan-Pieter Barbian der RP die jüngste Bilanz vor: Mit 1 412 732 Besuchern und 2 661 670 Entleihungen wurden im vergangenen Jahr Höchstzahlen erzielt.

Duisburgs Einwohnerzahl schrumpft bekanntlich, doch bei der Stadtbibliothek wurden im vergangenen Jahr noch nie zuvor so viele Besucher und Ausleihungen registriert. Bibliotheksdirektor Dr. Jan-Pieter Barbian legte der RP gestern die frisch ermittelten Ergebnisse vor: Bis Ende 2006 wurden durch die elektronischen Zählmaschinen in der Stadtbibliothek 1 412 734 Besucher registriert. Im Jahr davor, das bislang als rekordverdächtig galt, waren es 1,3 Millionen Besucher. Auch die Zahl der ausgeliehenen Medien stieg im Vergleich zum Vorjahr nochmals beträchtlich: von 2,5 Millionen auf exakt 2 661 670. Allein in der Zentralbibliothek wurden im vergangenen 650 000 Besucher und 1 375 528 Entleihungen registriert.

Zur guten Bilanz habe auch beigetragen, dass die Zentralbibliothek seit Januar 2006 auch Montagnachmittag geöffnet habe. Von Anfang an seien die neuen Öffnungszeiten gut angenommen worden, berichtete Barbian. Darüber hinaus gab und gibt es eine ganze Reihe von Maßnahmen und Impulsen, mit denen versucht werde, die Stadtbibliothek so attraktiv wie möglich zu machen. Dazu gehöre nicht zuletzt, dass die Mitarbeiter gemeinsam ein Leitbild entworfen hätten, das die Bibliothek als „kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen“ beschreibt. Ein Ergebnis dieses Konzepts sei, dass seit einiger Zeit systematisch die Ideen, Verbesserungsvorschläge oder auch Beschwerden von Biblilotheksnutzern ausgewertet würden. In jeder Bibliothek gibt es Kästen und auch vorbereitete Formulare, in denen Kunden namentlich oder anonym Kommentare einwerfen können.

  • Duisburg : Barbian beim Bibliothekertag
  • Duisburg : Barbian: Vortrag über Hesse
  • Langenfeld : In der Stadtbibliothek sinkt Zahl der Ausleihen

Neuer Internet-Auftritt

Die Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten sei in den vergangenen Monaten weiter ausgebaut werden. Auch wurde die Internet-Homepage neu gestaltet. Die elektronischen Verbuchungssysteme würden nach und nach auf den neuesten Stand gebracht. Interne Inventuren werden dadurch erleichtert und die Verbuchung der Ausleihen werde beschleunigt.

Zurzeit werde außerdem ein neues Computer-Such-System (Aqua Browser) eingeführt, mit dem ganze Themenkomplexe erfasst werden können. Gewissermaßen würden durch assoziatives Suchen „Treffer und Links“ zugleich erfasst.

Mobile Regale

In diesem Jahr soll in der dritten Etage der Zentralbibliothek eine „Lernmediathek Geschichte/ Politik/ Gesellschaft eingerichtet werden. Außerdem werden die 40 Jahre alten Bücherregale durch neue, mobile Regale ausgetauscht. Die Duisburger Stadtbibliothek wird sich am Landesprojekt „Aktiv im Alter“ beteiligen und sich verstärkt um die „Generation 60plus“ bemühen. Die Bezirksbibliothek Rheinhausen soll dabei eine Vorreiterrolle übernehmen.

(RP)