1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Treppenhaus in der Stresemannstrasse eingestürzt

Stresemannstraße in Düsseldorf : Betondecke im Treppenhaus eingestürzt - 23 Menschen befreit

An der Stresemannstraße in Düsseldorf ist am Mittwochmittag in einem Mehrfamilienhaus die Decke im Treppenhaus eingestürzt. Verletzt wurde dabei niemand. Die Feuerwehr befreite 23 Personen, die in dem Haus eingeschlossen waren.

Mit einem lauten Knall stürzte am Mittag eine Betondecke im Eingangsbereich eines Wohn- und Geschäftshauses an der Stresemannstraße ein. Anwohner alarmierten umgehend die Feuerwehr, die beim Eintreffen festellte, dass der Zugang zum Haus versperrt war. Ein etwa 2 x 5 Meter großes Stück der Betondecke war in den Eingangsbereich gestürzt.

Über ein Ladenlokal konnten die Feuerwehrleute dann in das Gebäude eindringen und sich ein Bild von dem Schaden am Gebäude machen. Alle 23 Personen, die sich im Haus befanden, brachten sie nach draußen, zum Teil über eine Drehleiter. Zwölf davon waren Kinder. In einer Gaststätte in der Nähe wurden sie von Mitarbeitern des Rettungsdienstes betreut. Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand.

Nach Einschätzungen eines Statikers war vermutlich eine Überlastung der Betondecke als Einsturzursache. Die genaue Ursache soll aber noch ermittelt werden. Fast alle Mieter konnten am Abend in ihren Wohnungen zurückkehren.

Die Polizei sperrte die Einsatzstelle zwischen Ost- und Karlstraße ab. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Hier geht es zu Bildern vom Einsatz der Rettungskräfte.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Treppenhaus in Düsseldorfer Wohnhaus eingestürzt

(sg/joh)