Reserve : Ein Weckmann für 1500 Euro

Das war wohl der teuerste Weckmann, der je in Düsseldorf gebacken wurde: Mehr als 1500 Euro brachte er ein bei der Nikolausversteigerung der Gesellschaft "Reserve" im Schlüssel. Aber das war noch nicht alles. Vorher hatten Nikolaus Oliver Küster und Hans Muff PM Halcour gemahnt: "Öffnet eure Geldbeutel. Wir erwarten heute Höchstleistungen."

Das war wohl der teuerste Weckmann, der je in Düsseldorf gebacken wurde: Mehr als 1500 Euro brachte er ein bei der Nikolausversteigerung der Gesellschaft "Reserve" im Schlüssel. Aber das war noch nicht alles. Vorher hatten Nikolaus Oliver Küster und Hans Muff PM Halcour gemahnt: "Öffnet eure Geldbeutel. Wir erwarten heute Höchstleistungen."

Und dann lockte "Auktionator" Carsten Meier mit flotten Sprüchen den Kameraden zusätzlich weitere Beträge aus dem Portemonnaie. Da flogen nur so die 50- und 100-Euro-Scheine. Einige spendeten sogar 500 Euro. Am Ende stand mit 8200 Euro ein neuer Rekord. Die Summe geht an die neue Stiftung "Düsseldorfer Kinderträume".

(wber)