Düsseldorf: Kö-Bogen-Tunnel nach Fehlalarm gesperrt

Düsseldorf: Kö-Bogen-Tunnel nach Fehlalarm gesperrt

Kö-Bogen-Tunnel: so klingt die Katastrophen-Durchsage

In der Düsseldorfer Innenstadt mussten Autofahrer am Dienstagmorgen Umwege in Kauf nehmen: Der Kö-Bogen-Tunnel wurde nach einem Fehlalarm gegen 5.50 Uhr für etwa zwei Stunden gesperrt.

Die "telegrafische Feuermeldung", die bei der Feuerwehr einging, entpuppte sich schnell als Fehlalarm. Den Tunnel habe man an den Betreiber übergeben. Die Röhre war in beide Richtungen gesperrt, dort standen die Ampeln auf "Rot" und die Polizei sperrte die Zufahrten ab.

Es gab Stau auf der Kaiserstraße stadteinwärts, auch auf der Maximilian-Weyhe-Allee und der Jägerhofstraße stand man im Stau.

Bereits am Sonntag hatte es einen Fehlalarm gegeben.

(irz)